10.02.11 07:13 Uhr
 304
 

Pakistan: Bei einem Taliban-Selbstmordanschlag kamen etwa 20 Soldaten ums Leben

In Pakistan sind während einer Militärparade mindestens 20 Soldaten durch ein Selbstmord-Attentat umgekommen.

Zudem erlitten noch weitere 20 Personen Verletzungen, nachdem sich ein noch junger, in Schuluniform gekleideter Selbstmordattentäter auf dem Gelände des Militärs in Mardan in die Luft gesprengt hatte. Dies geht aus Mitteilungen eines ranghohen Vertreters der Armee hervor.

Ein Sprecher der Polizeibehörde sprach von 19 Getöteten und 26 Verletzten. Einige Stunden nach dem Suizid-Anschlag hat sich bei der "AFP"-Agentur ein pakistanischer Taliban-Sprecher zum Terror-Anschlag bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte