09.02.11 22:52 Uhr
 210
 

Dioxin-Fleisch aus Island in den Handel gelangt

Drei Rindfleischsorten hat das Isländische Veterinäramt nun zurückrufen müssen, weil diese mit Dioxin belastet sein sollen. Betroffen ist möglicherweise auch Lammfleisch von einem isländischen Betrieb.

Nach ersten Tests soll es aber zu keinen stark erhöhten Belastungen gekommen sein, die für den Menschen gefährlich sind.

Insgesamt ist eine Fleischmenge von 6,5 Tonnen betroffen, von denen fünf Tonnen exportiert wurden, wie das Veterinäramt aus Island am heutigen Mittwoch mitteilte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Handel, Fleisch, Island, Dioxin
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
Bereits 2014 hatte Bundeswehr Hinweise auf rechte Gesinnung von Franco A.
Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2011 22:55 Uhr von alicologne
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
So fängt also die Reduzierung der Weltbevölkerung auf 400 Millionen an.. Mit Dioxin...

(Könnte Spuren von Ironie erhalten.. Könnte..!)
Kommentar ansehen
09.02.2011 23:26 Uhr von Klassenfeind
 
+7 | -2