09.02.11 22:49 Uhr
 593
 

Teures Missgeschick: Pickup fährt Ferrari auf Motorhaube

Dieser Ferrari 458 hatte nicht einmal 800 Kilometer auf dem Zähler, als ein Pickup auf seiner Motorhaube parkte. Das Ganze spielte sich in einem kleinen Städtchen im US-Bundesstaat Florida ab.

Der Pickup von Ford wollte von seiner Hauseinfahrt auf die Straße fahren und übersah dabei den 200.000 Euro teuren Ferrari.

Der Fahrer des 570 PS starken Ferraris kann sich glücklich schätzen, dass der Achtzylinder-Motor, anders als bei normalen Autos, im Heck des Fahrzeuges zu finden ist. Dadurch gab es keinen Totalschaden.


WebReporter: maximleyh
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Unfall, Ferrari, Motorhaube, Pickup
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
München: Reißverschluss wird Mann zum Verhängnis - Penis eingeklemmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2011 22:49 Uhr von maximleyh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tja das ist jawohl Mega ärgerlich.. ich glaub wenn das meiner wäre, wüsste ich nicht ob ich mich beherrschen könnte...
Kommentar ansehen
09.02.2011 23:25 Uhr von Rainer_Langhans
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der: Ferrari sieht jetzt voll Cool aus so tiefer-gelegt werde ich mit meiner Ente jetzt auch machen
Kommentar ansehen
10.02.2011 00:31 Uhr von Atropine
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ob das: so gut war, dass der Ferrari keinen Totalschaden hat, weiss ich nicht. Denn immerhin hätte der Besitzer ja eventuell einen neuen bekommen.
Kommentar ansehen
10.02.2011 22:46 Uhr von olli58
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer: nen Unterlegkeil fährt, muss damit rechnen das den auch mal jemand benutzt
Kommentar ansehen
24.02.2011 10:50 Uhr von PFFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaaaa: das kann man wirklich so sagen!!!!!!!!!!!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?