09.02.11 19:30 Uhr
 1.251
 

Fernbus-Verkehr wird liberalisiert

Die Deutsche Bahn bekommt Ende 2011 Konkurrenz im Personenfernverkehr. Dies hat die schwarz-gelbe Regierung beschlossen.

Busunternehmen können in Zukunft durch einen einfachen Antrag eine Konzession für eine Fernbuslinie innerhalb Deutschlands bekommen. Die Bahn wird allerdings der größte Anbieter dieser Fernbusverbindungen sein.

Die Fernbusse wurden bislang durch ein Gesetz aus den 1930er Jahren verhindert. Die Gesetzesänderung ist laut dem Verkehrsstaatssekretär Klaus-Dieter Scheurle längst überfällig gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jonei835
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Regierung, Bus, Deutsche Bahn, Fernverkehr, Liberalisierung
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2011 19:30 Uhr von Jonei835
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Man kennt das ja aus amerikanischen Filmen, wo man per Bus quer durchs Land fahren kann. Regionen ohne, oder nur mit schlechter, Bahnanbindung können hiervon auf jeden Fall profitieren. Mehr Angebot bedeuten in jedem Fall sinkende Preise.
Kommentar ansehen
09.02.2011 20:35 Uhr von shadow#
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.02.2011 21:15 Uhr von Chris9000
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@shadow#: und eine privatisierte Bahn AG würde natürliche jede Bahnstrecke, die nicht so wirtschaftlich ist, beibehalten.
Okey, klar, die Bahn macht es nicht unbedingt optimal, aber ein privatisierter, noch geldgeilerer Verein würde es sicher noch schlechter machen.
Ich bin also immer noch froh, dass die Infrastruktur-gebundene ( Schienen) Bahn noch in Staatsbesitz ist.
Kommentar ansehen
09.02.2011 22:42 Uhr von shadow#
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Chris9000: Das ist ein gutes Argument gegen die Privatisierung.
Unrentable Bahnstrecken werden aber auch jetzt schon eingestampft bzw. an regionale Anbieter verscherbelt.
Wenn man der Bahn dann auch noch Konkurrenz vor die Nase setzt macht es das nicht besser.
Entweder oder. Das was da jetzt läuft ist einfach nur dämlich!
Kommentar ansehen
09.02.2011 23:42 Uhr von sicness66
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Glückwunsch: Anstatt das Schienennetz auszubauen werden jetzt tonnenschwere Busse über eh schon kaputte Strassen gejagt.

Und wie wird es in ein paar Jahren aussehen ? Volle Busse, leere Züge. Kein Sitzplatz, kaputte Toiletten und übermüdete Busfahrer.

Dann lohnen sich Projekte wie S21 erst richtig. Bravo!
Kommentar ansehen
10.02.2011 00:02 Uhr von cyrus2k1
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wäre die Bahn günstig: würden auch mehr mit fahren. So kann sich das ja kaum einer leisten. Außer man hat Glück mit irgendeinem Super-Sonder-Spar-Dauer-Spezial Ticket.
Kommentar ansehen
10.02.2011 00:34 Uhr von Pils28
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ich denke mal Busse könnten fahren, wo es sich nicht lohnt ein Schienennetz zu betreiben. Ich denke, es ist wie mit Billifliegern, die manche Ziele nur 1 oder 2 mal pro Woche anfliegen. Bahnstrecke würde sich für 2 Fahrten pro Woche wohl nicht rentieren.
Von daher möglichweise eine gute Ergänzung.
Kommentar ansehen
10.02.2011 07:53 Uhr von don_Zoltan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
möglicherweise ganz brauchbar: NaJa, man darf den Schienenverkehr der Deutschen Bahn nicht mit dem Fernbussverkehr vergleichen.

Das Problem, warum es bei anderen Infrastrukturen nicht funktioniert hat, ist ja, das die Markteintrittsschranken viel zu hoch liegen.
Bei einer Netzgebundenen Infrastruktur (Gas, Wasser, Strom, Telekomunikation) muss eben als Vollwertiger Anbieter auch ein Netz zur verfügung gestellt werden. Sonst muss ich mich beim Netzbetreiber einmieten.

In dem Fall der Fernbusse könnte das unter Umständen schon interessant sein. Da das "Netz" welches hierfür benötigt wird, jedem zur verfügung steht und "gut" ausgebaut ist (mit gut mein ich weitverzweigt, nicht Qualitativ gut).

Somit wären hier für ein bestehendes Busunternehmen Möglichkeiten, zu beginn, lukrative Strecken mit dem Bus zu befahren (z.B. Großstadtverbindungen). Wenn dies dann funkionieren, könnten auch "kleinere Großstädte" in dieses System mit eingebunden werden.

In den USA funktioniert dieses ja wesentlich besser als der Bahnverkehr (der im Personenverkehr kaum bedeutung hat).
Man kann Problemlos 5x am Tag von New York nach Chicago für 15 $ fahren (gut, hier gibt es auch günstigere Spritpreise).
Kommentar ansehen
10.02.2011 08:53 Uhr von Djerun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibts doch schon: https://www.berlinlinienbus.de/...

oder ist damit was anderes gemeint?
Kommentar ansehen
10.02.2011 09:32 Uhr von a_gentle_user
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich fuhr früher zu meiner freundin: nach Polen 800km immer mit dem polnischen Fernreisebus.
Das kostete hin und zurück etwa 80€, und für das Geld legte die polnische Firma eine Professionalität hin, wo viele Deutsche Firmen versagen.
Die Busse waren moderner als man es oft bei deutschen Gesellschaften erlebt und es gab immer 2 Busfahrer und eine Art Stewardess an Bord. Abends losfahren, am Morgen ankommen.
Diese Busse sind auch fast immer voll, sodass ich sagen muss das das wohl die Umweltfreundlichste Art ist zu Reisen!

Die Bahn kann da nicht Ansatzweise mithalten!
Kommentar ansehen
10.02.2011 11:24 Uhr von mahoney2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sicness66: Man muss auch den Ländlichen Raum sehen.
Wenn Du mal zu uns kommst kannste ja mal versuchen mit der Bahn in einen 30km entfernten Ort zu kommen.
Da muss man einen umweg über Hamburg machen sind schlappe 160km mehr. ;-)
Und die Preise der Bahn-Busse, nunja von uns in einen 20km entfernten Ort bezahlste 7,20€ die gleiche Entfernung von anderer Seite mit einem privaten Unternehmen bezahlste 5,10€.
Bahn, die Y-Trasse soll bei uns kommen, leider ist der Hügel mit seinen 15m der die Landschaft zerschneidet etwas zu hoch für unseren Bahnhof, dumm gelaufen.

[ nachträglich editiert von mahoney2002 ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?