09.02.11 16:25 Uhr
 815
 

Dell stellt Produktion des MacBook-Pendant namens "Adamo" ein

Das 2009 vorgestellte Gegenstück zum MacBook von Apple wurde nun wieder eingestampft, da es vermutlich preislich nicht mit dem MacBook mithalten konnte.

Mit einem damaligen Startpreis von 2.000 Dollar war das "Adamo" alles andere als ein aggressiver Gegenspieler des Apple MacBooks, welches vergangene Weihnachten bereits zu einem Preis von 1.000 Dollar erhältlich war.

Auch der weiter entwickelte "Adamo XPS" konnte nicht lange durchhalten und wurde infolgedessen eingestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Dell, MacBook, Pendant, Flash-Speicher
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WhatsApp rudert nach heftigen Protesten zurück - Der alte Status kommt wieder
Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2011 17:14 Uhr von bimmelicous
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Wie kann ein Produkt teurer sein als ein anderes Produkt, dass bereits 5000% teurer ist als die Konkurrenz??! ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche schämen sich, wenn das über sie bekannt wird
Türkei bettelt jetzt bei Deutschland
Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime) beklagt Islamophobie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?