09.02.11 14:28 Uhr
 848
 

"Das Gesicht des Bösen": Londoner Reisebüro bietet luxuriöse Hitler-Rundreise an

Eine achttägige Luxus-Tour eines Londoner Reisebüros nach München, Nürnberg und Berlin namens "Das Gesicht des Bösen" empört derzeit die britische Öffentlichkeit.

Auf der Rundfahrt soll man die Schauplätze von Adolf Hitler kennen lernen und dabei in einem "modernen Luxusbus" reisen und in Luxushotels übernachten.

2.400 Euro verlangt der Veranstalter "Historical Trips", der aber Rechtsradikale von der Teilnahme ausschließen will. Im Werbeprospekt heißt es zudem: "Unsere Reise ist keine simple Studienreise. Sie haben genügend Zeit für Entspannung und Shopping."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Reise, Adolf Hitler, Luxus, Reisebüro
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2011 16:17 Uhr von MegaIdiot
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
bekannter Gag: zur Erkennung der Gesinnung:

"Are you Nazi?" y/n


b2t
so abwegig finde ich es gar nicht
was soll schlimm daran sein, dass man umher reist und sich solche Schauplätze ansieht, okay, man hat Luxus dabei, aber na und? niemand schreibt einem vor, dass man auf so einer Reise in der Schubkarre reisen muss, oder geht es um die Zeit zum shoppen uä? selbst die ist nicht schlimm, soll man sich etwa den ganzen Tag in den Stätten (nicht Städten) aufhalten und im Hotel eingesperrt werden?
versteh den Trubel echt nicht
Kommentar ansehen
09.02.2011 17:01 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Nebenbei finde ich es ziemlich Geschmacklos, Diktatoren zu vermarkten. "

Na ob nun "Gesicht des Bösen" oder "Geschichtstour" ist doch beides gleich, eine Rundfahrt mit gleichzeitiger Reise in die Vergangenheit. Sowas hat normalerweise einen gewissen Bildungswert weil nicht jeder weiß was damals abging.

Geschmacklos wäre es erst wenn die Touris in Kz-Baracken übernachten, KZ-Aufseher spielen, von Häftlingen bedient ...und und und.... das wäre Geschmacklos.
Kommentar ansehen
09.02.2011 18:31 Uhr von Ginseng
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch! Wir Deutschen gehen immer noch sehr verklemmt mit unserer Vergangenheit um und die Briten leben nach wie vor im Jahr 1949.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?