09.02.11 14:15 Uhr
 335
 

Frankreich: Minister machten Urlaub auf Kosten von Diktatoren

Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy muss in der Affäre um Urlaube seiner Minister auf Diktatorenkosten Schadensbegrenzung betreiben.

Nun sprach er ein Machtwort und verbietet seinen Ministern ungenehmigte Urlaube im Ausland: "Ab sofort müssen die Regierungsmitglieder als Urlaubsziel Frankreich favorisieren. Auslandseinladungen müssen vom Premierminister in Absprache mit dem diplomatischen Stab des Präsidenten genehmigt werden!"

Im Vorfeld hatten ranghohe französische Politiker auf Einladung und Kosten von Tunesiens und Ägyptens Diktatoren ihre Ferien verbracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Kosten, Urlaub, Minister, Nicolas Sarkozy
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Nicolas Sarkozy verliert überraschend erste Urwahl der Konservativen
Frankreich: Buch über Nicolas Sarkozy - er sei ein korrupter Mensch
Frankreich: Nicolas Sarkozy fordert Verfassungsänderung wegen Burkini-Verbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2011 14:56 Uhr von exekutive
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
der demokratisch "lupen reine" westen: ist so demokratisch, das wenn man die lupe ansetzt, diese in tausend fetzen platzt...

mittlerweile sollte auch der aller letzte hinterwäldler begriffen haben, das der westen das antidemokratischste konstrukt überhaupt ist..

wobei ein großteil der menschen gar nicht erst weis, was demokratie eigentlich bedeutet und wie diese sich in einem system ausformen müsste, damit man jene überhaupt als demokratien bezeichnen könnte..

naja was solls.. heute laber ich von freiheit und demokratie und morgen feiere ich bei einem diktator weihnachten und übermorgen rede ich wieder von freiheit und demokratie..

das mögen die "höchst gebildeten" und hoch demokratischen europäer ja so gerne..
solange hans wurst von demokratie redet, ist ja alles super und man brauch sich keine sorgen machen bzw. überhaupt irgendetwas in frage stellen..

ach ja, wer das doch tut ist natürlich entweder ein links oder rechtsextremist oder eben ein VT´ler

[ nachträglich editiert von exekutive ]
Kommentar ansehen
09.02.2011 15:44 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gibst du mir, geb ich dir: Das übliche halt. Nicht schön, aber ist so.

Allerdings finde es schon irgendwie witzig das klein-Napoleon seine Minister mit eine art Hausarrest belegen will.
Wetten das er das nicht durchkriegt?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Nicolas Sarkozy verliert überraschend erste Urwahl der Konservativen
Frankreich: Buch über Nicolas Sarkozy - er sei ein korrupter Mensch
Frankreich: Nicolas Sarkozy fordert Verfassungsänderung wegen Burkini-Verbot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?