09.02.11 12:46 Uhr
 576
 

US-Musik-Charts: Noch nie reichten so wenig verkaufte Alben zum Platz eins

Amos Lee hat steht mit seiner CD "Mission Bell" derzeit auf Platz eins der amerikanischen Musik-Charts.

Doch diese Spitzenposition zieht auch einen einzigartigen Negativrekord mit sich, denn noch nie reichten so wenig verkaufte Alben zum Platz eins aus.

40.000 verkaufte Alben reichten, um sich an die Topposition katapultieren zu können, was die Plattenfirmen alarmieren dürfte, auch wenn der Jahresanfang generell konsumschwach ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Verkauf, Musik, Rekord, Charts
Quelle: szmstat.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Daily Mail empört mit sexistischem Kommentar zu Beinen von Premierministerinnen
Mutter von Angela Merkel empfand Donald Trumps Verhalten als "unverschämt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2011 13:19 Uhr von inzeparasit
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ein Titel angegeben. Bitte gib einen Titel an. dh für circa 400.000€ könnte man sich den Platz 1 einfach kaufen.

Gut das mach ich, Geld hab ich genug.
Das wird dann ein Album mit den Bunftgesöngen von Hirschen auf #1 der US Charts demnächst

haltet die ohren steif!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?