09.02.11 12:42 Uhr
 231
 

Fußball: Lukas Podolski soll Kölner "Problemfans" zähmen

Nachdem er nun seit kurzem Kapitän beim 1. FC Köln ist und auf dem Platz die Verantwortung trägt, will man nach Plänen der Vereinsführung Lukas Podolskis Popularität nutzen, was den Umgang mit den Fans angeht.

Hierbei soll es speziell um "Problemfans" gehen. Auslöser für die Überlegungen sind Ausschreitungen nach dem 3:2-Sieg gegen Bayern München, bei denen zwei Polizisten sowie ein Stadionangestellter von Fans der Gruppierung "Wilde Horde" brutal zusammen geschlagen wurden.

Nun kommen schwere Vorwürfe der GdP, die dem FC indirekt Mitverantwortung vorwirft, indem man solche Fans quasi öffentlich hofiert. Podolski selbst hat sich bisher nicht zu diesen Plänen geäußert.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Fan, Lukas Podolski, Ausschreitung
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Breitbart"-Seite entschuldigt sich bei Lukas Podolski: Als Flüchtling gezeigt
"Breitbart" zeigt Bild von Lukas Podolski als Flüchtling
Fußballstar Lukas Podolski dreht umstrittenen Werbespot für Türkei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2011 13:22 Uhr von CommanderRitchie
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Pffff "Assis" lassen sich nicht Bändigen - was hilft ist: Stadionverbot - und jeden Freitag, Samstag oder Sonntag (je nach Spielbeginn) zum Anpfiff und Abpfiff bei der Polizei persönlich melden.
Da werden die nach einiger Zeit die Lust verlieren.
Kommentar ansehen
09.02.2011 13:27 Uhr von machi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
stadienverbot? Das mit dem bei der Polizei melden finde ich ne gute Idee ^^.
Stadionverbot ist in der Szene eine Auszeichnung, wer noch keins hat ist wohl nicht so angesagt ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Breitbart"-Seite entschuldigt sich bei Lukas Podolski: Als Flüchtling gezeigt
"Breitbart" zeigt Bild von Lukas Podolski als Flüchtling
Fußballstar Lukas Podolski dreht umstrittenen Werbespot für Türkei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?