09.02.11 12:30 Uhr
 151
 

Mobiles Gaming: Nintendo fürchtet sich vor der Smartphone-Konkurrenz

Das mobile Spielen hat sich in den letzten Jahren rasant verändert. Gab es früher nur auf den Handheld-Konsolen attraktive Spiele, gibt es seit dem Smartphone-Boom unzählige kleine und unterhaltsame Spiele für unterwegs. Diese kosten nicht viel oder sind häufig sogar gratis.

Sie sind auch der Grund, warum der Chef von Nintendo of America, Reginald Fiels-Aime, mögliche Einbußen beim Start des Nintendo 3DS befürchtet. Wer ist schon bereit, 250 Euro für einen Handheld und dann 40 Euro pro Spiel auszugeben, wenn man mobilen Spielspaß schon für ein paar Euro kriegen kann?

Der Nintendo 3DS muss sich also weitaus härterer Konkurrenz aussetzen als in früheren Tagen. Nintendo setzt nun verstärkt auf Qualität, um gegen die, überwiegend auf Casual-Gaming ausgelegten Smartphones zu bestehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Smartphone, Konkurrenz, Nintendo, Gaming, Nintendo 3DS
Quelle: www.spieleradar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo 3DS: Wird er wegen der Nintendo Switch eingestellt?
Nintendo 3DS ist gerade wieder sehr beliebt
Nintendo 3DS: Das waren 2015 die Topseller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo 3DS: Wird er wegen der Nintendo Switch eingestellt?
Nintendo 3DS ist gerade wieder sehr beliebt
Nintendo 3DS: Das waren 2015 die Topseller


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?