09.02.11 11:50 Uhr
 166
 

Neues Abo-Model bei iPad und Co.: Zeitungsverleger verlangen Klarheit

Apple will das Abo-Modell für Zeitungen, Magazine und andere Formate überarbeiten. Nur wie dieses genau aussehen soll, weiß derzeit keiner so genau. Apple soll dabei nicht ganz unschuldig sein, denn das Unternehmen habe unterschiedliche Aussagen gegenüber den Verlegern gemacht.

So sollten Abos außerhalb von iTunes gar nicht mehr möglich sein. Dann hieß es wiederum, es bedarf eines zusätzlichen Angebots in der App, die zu einem Abo via iTunes verweist. Sicher scheint nur, dass Apple die Art des Abos in Zukunft vorschreiben will. Ein Umstand der die Verleger nicht erfreut.

Da sie sich den wichtigen Markt nicht entgehen lassen wollen, kommt ein Rückzug nicht in Frage. Viel mehr verlangen die Verleger nun Klarheit und damit Planungssicherheit von Apple. Diese Forderung blieb nicht ungehört. Demnächst will der zuständige Manager eine Mitteilung herausgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, Model, iPad, iTunes, Abo, Klarheit
Quelle: www.appleradar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2011 12:09 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Könnte mir einer weiterhelfen: Ich habe noch nie ein Ipad oder Iphone in der Hand gehabt.
Was ist denn so Besonderes an einer Zeitungs-App.
Kann man nicht einfach eine kostenpflichtige optimierte Onlinezeitung anbieten oder eine PDF-, e-Pub-, usw. Datei.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Pinkelgate : Hanka droht im schlimmsten Fall Traumatisierung
Sex-Tape aufgetaucht: Micaela Schäfer & Sarah Joelle Jahnel werden intim
Azubis - Zu dumm, zu faul - Bäckerei muss zeitweise schließen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?