09.02.11 11:40 Uhr
 11.699
 

Ägypten: Muslime "schützen" betende Christen

Historische Szenen haben sich vergangenen Sonntag auf dem Tahrir-Platz in Kairo ereignet. Noch vor kurzem gab es in Alexandria nach der Silvestermesse einen Anschlag mit islamistischem Hintergrund auf Christen, der 23 Tote forderte. Nun haben Muslime Christen beim Gebet beschützt, sogar mitgebetet.

Koptische Christen haben auf dem Tahrir-Platz einen Gottesdienst abgehalten. Hierbei wurden sie von Muslimen "beschützt", indem diese eine Kette um die Christen bildeten und mitbeteten. Es war "id wahda", also "Hand in Hand" zu hören und alle hielten sich an den Händen.

Schätzungsweise sieben bis neun Millionen der 83 Millionen ägyptischen Einwohnern gehören dem Christentum an. Es handelt sich hierbei um die größte Christengemeinschaft im Nahen und Mittleren Osten. Ab 640 sind viele Kopten zum Islam konvertiert, teilweise gewaltsam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Retarded
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ägypten, Muslim, Gebet, Koptische Christen
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

89 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2011 11:52 Uhr von misantroph
 
+161 | -99
 
ANZEIGEN
völlig unmöglich: jeder moslem verspürt den innigen wunsch, in seinem leben möglichst viele ungläubige abzuschlachten, das weiß hier doch jeder...
Kommentar ansehen
09.02.2011 11:59 Uhr von Retarded
 
+69 | -24
 
ANZEIGEN
@misantroph: Hast von mit ein "+" bekommen, da ich davon ausgehe, dass du das ironisch meinst ;)
Kommentar ansehen
09.02.2011 12:00 Uhr von suiweb
 
+103 | -10
 
ANZEIGEN
@misantroph: für eine ironische Aussage muss der Verfasser/Sprecher fest von der Intelligenz des Lesers/Hörers überzeugt sein, um zu glauben dass die Botschaft richtig ankommt obwohl sie verstellt wurde.
Bei SN würde ich dir raten, zu schreiben dass es sich um Ironie handelt. ;)
Kommentar ansehen
09.02.2011 12:00 Uhr von ArminioIBK
 
+29 | -19
 
ANZEIGEN
misantroph: Hab dir ein + gegeben, einfach weil ich davon ausgehe, Sarkasmus aus deinem Kommentar rausgehört zu haben ;)
Kommentar ansehen
09.02.2011 12:06 Uhr von misantroph
 
+80 | -13
 
ANZEIGEN
danke: für die hinweise :)

also:
achtung! der erste beitrag enthält ironie!
Kommentar ansehen
09.02.2011 12:21 Uhr von Copykill*
 
+16 | -19
 
ANZEIGEN
@1984: und woher weisst du das es ein Anschlag vom Mossad war ?

Oder ist es eher eine Vermutung oder eine Verschwörungstheorie von dir und einigen anderen.

Wenn du es genau weisst, dann wäre deine Quelle mit Fakten interessant.
Kommentar ansehen
09.02.2011 12:30 Uhr von Zisch
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
was soll ich sagen das ist doch mal eine schöne News..

wo zur Hölle ist der "Gefällt mir"-Button xD
Kommentar ansehen
09.02.2011 12:30 Uhr von Mankerman
 
+16 | -19
 
ANZEIGEN
Gibt es überhaupt irgendein Ereignis, was "islamistisch" ist, und nicht von Zionisten geplant, ausgeführt, und gegen den Islam verwendet wird? -.-

Langsam wird es echt lächerlich, ständig irgendwas von diesen Zionistischen-Weltverschwörungen zu hören.

Schade, dass es überhaupt so ist, dass Christen beim Gebet beschützt werden müssen.
Von einer freien Möglichkeit zum Christentum zu konvertieren wollen wir garnicht erst reden.
Kommentar ansehen
09.02.2011 12:45 Uhr von Jolly.Roger
 
+25 | -7
 
ANZEIGEN
Ein sehr schönes Zeichen, dass es gerade in Ägypten viele Muslime gibt, die sich von der Religion nicht ihren Verstand benebeln lassen und ihre eigenen Landsleute schützen.

Aber mal ne Frage:
Wovor mussten die Christen dort beschützt werden?

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
09.02.2011 12:57 Uhr von Killerspiel-Spieler
 
+18 | -17
 
ANZEIGEN
@1984: jep, war ganz klar der Mossad.
Genauso wie Adolf Hitler in Neuschwabenland noch lebt und das Serum für ewige Jugend gefunden hat; die Amis nie auf dem Mond waren; 9/11 ein Inside-Job war und was weiß ich noch alles in deiner Quelle zu finden war ;)
Kommentar ansehen
09.02.2011 13:02 Uhr von kirgie
 
+24 | -6
 
ANZEIGEN
@Der.Blonde: das ist so als würde man behaupten alle Deutschen sind rechts weil irgendwo einige Rechte eine Moschee mit Hakenkreuz beschmieren.
Der durchschnittliche Ägypter will genau das selbe was wir hier wollen in ruhe Leben und seine Kinder satt kriegen.

Und die Demonstranten wollten wohl verhindern das irgendwelche kürzlich angreisten "Brüder" aus dem Afghanistan ihre Revolution nutzen um ihre "Botschaften" zu verbreiten.
Kommentar ansehen
09.02.2011 13:04 Uhr von BEBU1
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
@ misantroph: Von mir auch ein +, sehr schöner Kommentar
Kommentar ansehen
09.02.2011 13:07 Uhr von alles.Gelogen
 
+17 | -9
 
ANZEIGEN
Bin mal gespannt: ob die Blöd das auch auf die Titelseite bringt.
Kommentar ansehen
09.02.2011 13:16 Uhr von jayjay2222
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Die Nationalisten und alle Heuchler in der Regierung der Türkei können von diesem symbolischen Akt in Ägypten eine Scheibe abschneiden !!
Kommentar ansehen
09.02.2011 13:29 Uhr von BlitzCreeP
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
gabs schon: Gabs andersrum auch schon, nur dadrüber wird anscheinend nicht berichtet...

http://yfrog.com/...

"A pic I took yesterday of Christians protecting Muslims during their prayers #jan25"
Kommentar ansehen
09.02.2011 13:56 Uhr von killerkalle
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
@1984: du bist mein mann .......


LEUTE HÖRT AUF DIESE SCHEI**E ZU GLAUBEN DIE SIE EUCH 24 STUNDEN IM TV ERZÄHLEN ES IST ALLES GELOGEN ...SCHALTET DIE KISTE AB
Kommentar ansehen
09.02.2011 13:59 Uhr von Retarded
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@BlitzCreeP: Wollte ich mit in die News einbauen, leider ist es hier aber nicht möglich zwei oder mehr Quellen zu nutzen.

[ nachträglich editiert von Retarded ]
Kommentar ansehen
09.02.2011 14:03 Uhr von cheetah181
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
1984, killerkalle: "<und woher weisst du das es ein Anschlag vom Mossad war ?>

und woher weisst du das es ein anschlag der moslems war?"

Du hast natürlich recht, niemand kann es genau wissen. Ich glaube ja Aliens waren es. Oder du. Schließlich habe ich keine Beweise, die anderes sagen.

"<Aber mal ne Frage:
Wovor mussten die Christen dort beschützt werden?>

vor den pro mubarak aktivisten und der polizei, damit die menschen in ruhe beten können."

Bei aller Ironie: Da hast du recht. Umgekehrt haben ja vor einigen Tagen auch Christen Muslime beim Beten beschützt. Offensichtlich hat man Angst, dass Regierungskräfte den Zeitpunkt für Angriffe nutzen.

Edit: "LEUTE HÖRT AUF DIESE SCHEI**E ZU GLAUBEN DIE SIE EUCH 24 STUNDEN IM TV ERZÄHLEN ES IST ALLES GELOGEN ...SCHALTET DIE KISTE AB"

Das klingt so, als ob es nur die 2 Alternativen gäbe:
- alles glauben, was im TV erzählt wird
- glauben, dass der Mossad Anschläge auf koptische Kirchen verübt

Danke für diesen erneuten Beweis, dass Leute wie du nur Schwarzweiß-Denken kennen, um ihr Leben einfacher zu machen.

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
09.02.2011 14:17 Uhr von Gimpor
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@cheetah181: Noch offenslichtlicher kannst du nicht zur Schau stellen, dass du für den Mossad arbeitest!





;-D
Kommentar ansehen
09.02.2011 14:20 Uhr von CHR.BEST
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Hoffentlich hat diese Toleranz auch über das Ende von Mubaraks Herrschaft hinaus noch Bestand.

Ich bin da weiterhin skeptisch, zumal die Muslime auch unter Mubarak eigentlich nichts daran gehindert hatte, den Christen (und anderen, religiösen Minderheiten) die friedliche Ausübung ihres Glaubens zuzugestehen und auch den Neubau der ein- oder anderen religiösen Einrichtung zu erlauben.

Erst wenn das möglich ist, kann man sagen, dass Ägypten diesbezüglich mit anderen, westlichen Staaten wie Frankreich oder Deutschland, gleichzieht.

Andernsfalls war diese spontane Verbrüderung faktisch lediglich ein zeitweiliges Zweck