09.02.11 08:47 Uhr
 7.640
 

Jurastudent schlägt Gastdozenten, einem Richter, ins Gesicht

Ein Richter gab eine Gastrede über Straf- und Prozessrecht an der Universität in Passau.

Mitten in der Vorlesung stand ein 22-jähriger Student auf und schlug dem Richter mit der Faust ins Gesicht. Andere Studenten konnten die Situation schlichten.

Der 22-Jährige begründete seine Tat mit politischen Ansichten - Der junge Mann bezeichnet sich als politisch rechts. Der Richter konnte seine Vorlesung schließlich fortführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wenzi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Student, Richter, Uni, Faustschlag, Dozent
Quelle: www.ovb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2011 09:05 Uhr von Jaecko
 
+30 | -3
 
ANZEIGEN
...da hat er die Zeit fürs Jurastudium also umsonst verblödelt.
Kommentar ansehen
09.02.2011 09:24 Uhr von Klassenfeind
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Der wird sein Studium: vergessen können.
Kommentar ansehen
09.02.2011 09:35 Uhr von CoffeMaker
 
+8 | -17
 
ANZEIGEN
Ich werd aus diesem und aus dem Orginaltext nicht schlau, wer war rechts, der Student oder der Dozent?. Weil normalerweise sind Studenten zum großen teil links und Richtern (weil sie nicht so entscheiden wie es die Herren Linke so wollen) wird nachgesagt rechts zu sein, aber hier scheint es genau andersrum zu sein was ich irgendwie bezweifle.
Kommentar ansehen
09.02.2011 09:47 Uhr von announcer
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker: Das man hier nicht herauslesen kann wer "rechts" und wer "links" ist, in dem Punkt stimm ich dir zu.

Aber zu deinem Zitat "..normalerweise sind Studenten zum großen teil links und Richtern ...wird nachgesagt rechts zu sein..." kann ich ganz und gar nicht zu stimmen. Was hat die politische Meinung mit der (Aus-)Bildung zu tun? Abgesehen davon musste ein Richter ebenfalls studieren^^
Kommentar ansehen
09.02.2011 10:16 Uhr von atrocity
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@Lukulus: Lern erst mal selber richtig lesen. In diesem Satz steht nicht um wessen politische Ansichten geht. Es können sowohl die des Richters als auch die des Studenten gemeint sein.
Kommentar ansehen
09.02.2011 10:20 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Lukulus

Der Orginaltext:
"Als Grund für seinen Angriff nannte der Mann seine politischen Ansichten, die er selbst als rechts bezeichnete"

Könnte jeweils anders interpretiert werden wenn man die Zusammenhänge ändert:

1.man kann die politische Ansicht "rechts" auslegen auf die Ansicht des Dozenten.
2. man kann die politische Ansicht "rechts" auslegen auf die Ansicht des Richters

Hier fehlt eine eindeutige Zuweisung da nur eine unterschiedliche Ansicht der Grund war.
"Seine" Ansicht, könnte seine aber auch die des Richters gemeint sein, heißt er könnte "seine" gemeint haben oder die des Richters.

Es gibt Satzbildungen in der deutschen Sprache die man nicht so stellen sollte wegen genau dieser Fehlinterpretationen. Entweder tätigt man eine klare Aussage in einem Satz oder aber erklärt in einem nachfolgenden Satz diesen Satz auf.

Deutsche Sprache schwere Sprache. Deswegen schreiben wir dich nicht ab ;)

@announcer

"Was hat die politische Meinung mit der (Aus-)Bildung zu tun?"

Meine Aussage beruhte nur auf Erfahrungen in Gesprächen mit Studenten. Muss also nicht hundertprozentig stimmen.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
09.02.2011 10:42 Uhr von dasWombat
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker: Die ganzen (schlagenden) Studentenverbindungen und Burschenschaften sind alles Spontivereine, wa?
Kommentar ansehen
09.02.2011 11:38 Uhr von Hirnfurz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schreibt euch nicht ab die 2. In der Quelle steht:

"Seine politischen Ansichten würden wechseln, derzeit sei er jedoch mehr “rechts“ orientiert". Also die Aussagen des (Ex-)Studenten.

Ganz schön bescheuert, wegen einer "derzeitigen" Gesinnung seine ganze Zukunft zu versauen
Kommentar ansehen
09.02.2011 12:22 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
was führ: ne pfeife ey :D
Kommentar ansehen
09.02.2011 13:05 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dasWombat: Was hat eine (schlagende) Studentenverbindung oder Burschenschaft (ist meist das gleiche) mit der politischen Orientierung zu tun?
Kommentar ansehen
09.02.2011 13:47 Uhr von Gregor Deisen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nomen est Omen Deshalb heißt es doch auch "Rechtswissenschaft" - oder?

Als der rechte Honk dieses Wort zu ersten mal las, schrieb er sich sofort an der Uni ein!
Kommentar ansehen
09.02.2011 13:49 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
CoffeMaker: "Als Grund für seinen Angriff nannte der Mann seine politischen Ansichten, die er selbst als rechts bezeichnete"

Um das nicht als endeutig anzusehen muss man der Quelle aber schon ziemliche Dummheit unterstellen:

"sein Angriff" bezieht sich offenbar auf den Studenten, dann wird sich "seine politische Ansicht" nicht plötzlich auf den Richter beziehen.

"die er selbst als rechts bezeichnete" bezieht sich offensichtlich auf die "Ansichten des Studenten", denn um "die Ansichten des Richters" als rechts zu bezeichnen, würde das wort "selbst" überhaupt keinen Sinn machen.

Vergleich: "Ich bezeichne dich selbst als Besserwisser." Wieso selbst?
"Ich bezeichne mich selbst als Besserwisser."

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
09.02.2011 13:52 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LoL Coffee: Oo wieso sind Studenten meistens Links...-.-

hast du studiert? Oo gerade Jura und BWL Studenten sind am aller wenigsten Links Oo, eher Konservativ oder halt Liberal, aber fast nie Links.

Geistenwissenschaftler sind öfters Links, aber da sind vlt 55zu45 oder so Oo.

das Studium oder die Schulausbildung sagt nix oder beihnahe nix über deine politische und weltliche Ansicht.

wenn du n Punk bist und auf der Straße hockst sagt das was über deine politischen Ansichten aus^^.

und dazu ist er Jurist oder wills werden.... und rechte ansichten, sollte er es auch wirklich SO gemeint haben, sind wohl in nem Jura Studium SEHR FEHL AM PLATZ -.- da muss er nur ma Justizia fragen was sie dazu sagt....

wüsste gern was der Prof gesagt hat dass der so ausgerastet ist.
wars halt ne soziale Aussage, und der Typ ist halt schwer rechts konservativ,
( weil rechts muss nicht gleich Neonazi heißen, kann auch nur sehr rechts konservativ bedeuten)

oder wars halt was über Ausländer und der Typ ist einfach n Rassist. Oo nur eins ist klar,


genausowenig wie Studieren ausagt wie deine politischen Ansichten sind, genauso wenig zeigt es anscheinend an ob jemand klug oder dumm ist ;D denn der Typ scheint wirklich n Depp zu sein^^ deinem Prof eine reinzuhauen ajajaj^^.
Kommentar ansehen
09.02.2011 13:56 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Da ich leider nicht nochmal editieren kann:

Es ging hier auch nicht um irgendwelche niedrigen Urteile in Mord- oder Gewaltprozessen, sondern um Sterbehilfe und Präimplantationsdiagnostik.
Offensichtlich wäre neben seiner "rechten" Einstellung also noch die Religiosität des Studenten interessant gewesen.
Kommentar ansehen
09.02.2011 17:47 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cheetah181

"Als Grund für seinen Angriff nannte der Mann seine politischen Ansichten, die er selbst als rechts bezeichnete"

Als Grund für seinen Angriff nannte der Mann seine ( die Ansichten der Person des Richters meint) politischen Ansichten, die er selbst (der Student aus seiner Sicht) als rechts bezeichnet.

Das macht schon Sinn da "rechts" von den meisten aus eigenen Ermessen definiert wird bzw. wenn einzelne Personen aus einer politischen Line eine andere Meinung hat wie die anderen Personen der gleichen Linie.

@totseinmachtimpotent häng dich nicht an etwas auf wenn steht " meine Erfahrung". Ich schrieb das es meine Erfahrung ist und die muss nicht übereinstimmen mit anderen Erfahrungen. Die Studenten die ich nun mal kenne sind alle links, obs woanders genauso ist weiß der Geier ;)

Die Quelle wurde überarbeitet, daher ist es nicht mehr notwendig über die Spekulation was wer wo meinte zu schreiben. Wahrscheinlich wurde dem Autor gesteckt das seine Formulierung nicht eindeutig war.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
09.02.2011 19:05 Uhr von U.R.Wankers
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
als Rechter hat man nur schlagende Argumente: auch an der Hochschule.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?