08.02.11 22:23 Uhr
 257
 

Geständnis: In jungen Jahren betrank sich Duffy 48 Stunden am Stück

Die 26-jährige Sängerin Duffy legte nun ein kleines Geständnis gegenüber dem "Bang Showbiz" ab. Mit jungen 15 Jahren haben sich ihre Eltern scheiden lassen. Das hat die junge Sängerin nicht so gut verkraftet.

"Von 15 bis 18 tat ich einfach alles, vom Piercing bis zu 48-stündigen Koma-Saufen am Strand." Sie konnte mit der Scheidung einfach nicht umgehen. Sie hatte sogar ein Boot gestohlen, nachdem sie getrunken hatte. Sie hatte nach dem Vorfall monatelang nicht mit ihrer Mutter geredet.

Der schnelle Aufstieg in das Musikgeschäft machte ihr auch sehr zu schaffen. Sie wollte nach ihrem erfolgreichen Debütalbum sogar die Karriere wieder an den Nagel hängen. Doch nun hat sie ihr Leben wieder besser im Griff. Sie ist jetzt glücklich mit dem Rugby-Spieler Micheal Phillips liiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maximleyh
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Alkohol, Interview, Geständnis, Duffy
Quelle: www.promiflash.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Mesut Özil mit ehemaliger Miss Türkei liiert
"Die Lochis" spielen in ARD-Seifenoper "Sturm der Liebe" mit
Kelly Osbourne wütend auf Starbucks ohne Toilette: "Ich habe mich angepisst"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2011 22:23 Uhr von maximleyh
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
...48-Stunden-Koma-Saufen. Das ist schon eine ordenliche Leistung.Um so schöner, dass sie sich wieder gefangen hat!
Kommentar ansehen
23.02.2011 12:12 Uhr von kirgie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und? das sind 2 Tage, also ein ordentliches Schützenfest.
Manche buchen 14 Tage Malle und sind 15 Tage betrunken...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?