08.02.11 18:58 Uhr
 204
 

Anklage gegen Priester wegen Veruntreuung in Millionenhöhe

Gegen einen ehemaligen katholischen Priester wurde von der Staatsanwaltschaft Würzburg Anklage wegen schwerer Veruntreuung erhoben. Der 77-Jährige soll sich über eine Millionen Euro aus Kirchengeldern und Spenden abgezweigt haben. Er wurde im Mai 2010 festgenommen und hat die Vorwürfe zugegeben.

Der frühere Gemeindepfarrer ist zurzeit wieder auf freiem Fuß. Bei Durchsuchungen seiner Wohnung und der Überprüfung von Konten wurde ein Teil des Geldes entdeckt.

Die Behörde gab an, auch Gelder gefunden zu haben, die in persönlichen Sparbriefen der Kirchenstiftung sowie in Rentenverträgen deponiert wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jolly.Roger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anklage, Priester, Würzburg, Veruntreuung
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Schande: 19 Tage alter Leo von Deutschen zu Tode vergewaltigt
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2011 18:58 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Über eine Millionen für seine Rente.
Das nenne ich mal Nächstenliebe.

Anscheinend rechnete er damit, noch genug Zeit zu haben, das Geld auszugeben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?