08.02.11 17:30 Uhr
 699
 

Nachhilfelehrer hat keinen Erfolg mit Diskriminierungs-Klage

In Köln hatten die Eltern von zwei Schülerinnen per Internet speziell eine Frau zur Hausaufgabenbetreuung gesucht. Ein Nachhilfelehrer hatte eine Bewerbung abgegeben, wurde aber abgelehnt, weil der Job bereits weg war.

Daraufhin zog der Mann vor Gericht und klagte gegen die Eltern wegen Diskriminierung. Er verlangte etwa 2.000 Euro Schadenersatz. Das Kölner Arbeitsgericht wies die Klage ab, mit der Begründung, dass in diesem Fall das Erziehungsrecht der Eltern zum Tragen kommt.

Der Nachhilfelehrer ging in die Berufung und verlor auch vor dem Landesarbeitsgericht. Die Richter konnten keine Benachteiligung feststellen, weil der Arbeitsplatz bereits bei der Bewerbung des Mannes vergeben war (AZ: 4 Sa 796/10).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Erfolg, Lehrer, Diskriminierung, Nachhilfe
Quelle: www.ksta.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2011 17:45 Uhr von Klassenfeind
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Wegen jedem "Popel" auf Schadensersatz: zu klagen, scheint in letzter Zeit immer öfter vorzukommen.
Und bei diesem Fall hier, war es von vorneherein klar, das er damit niemals durchkommt.
Der soll es mal so machen, wie millionen von Menschen es auch machen müssen...neue Bewerbung bei einem anderen Arbeitgeber abgeben..

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
08.02.2011 17:47 Uhr von kingoftf
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Was für: ein Schwachmat, wenn der Job weg ist, ist er weg, egal ob Männlein oder Weiblein.

Der verklagt bestimmt auch Busse und Bahnen und den Hersteller des Aufzugs, weil die Frau vor ihm es noch rein geschafft hat.
Kommentar ansehen
08.02.2011 18:39 Uhr von tobe2006
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
wie: krank kann man sein, bei sowas auf schadensersatz zu klagen?

wurde der dumm angemacht wurd ihm gesagt : HA wir nehmen lieber ne frau oder n kerl der besser aussieht als dich?

denk doch mal net.
Kommentar ansehen
08.02.2011 19:13 Uhr von Nasa01
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Sowieso ungeeignet: als Nachhilfelehrer.
Wer nicht lesen kann..... kann auch keine Nachhilfe geben.
Wenn klar im Inserat steht dass ne NachhilfelehrerIN gesucht wird und sich dann als Mann trotzdem bewirbt, und dann auch noch auf Schadensersatz durch 2 Instanzen klagt ist für den Job als Nachhilfelehrer bestimmt nicht geeignet.
Lesen, und da gelesene begreifen - nicht vorhanden.
Logisches Denken - nicht vorhanden.
Kommentar ansehen
08.02.2011 20:06 Uhr von Copak
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
DerBelgarath: "Wenn das Gleiche einer Frau passiert, selbst dann, wenn der Job schon längst weg ist, bekommt sie automatisch bis zu drei Monatsgehälter "Schadensersatz"."

Ein Urteil dazu würde mich mal interessieren.
Kommentar ansehen
08.02.2011 21:09 Uhr von Nasa01
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Dabei sollte man vielleicht bedenken: dass es sich hierbei um einen Privatmann handelt, der eine weibliche Nachhilfelehrerin sucht.
Das sollte man vielleicht schon ein bisschen unterscheiden.
Wenn ich als alleinerziehender Vater für mich und meine Kinder eine Haushaltshilfe suche, und diese soll weiblichen Geschlechts sein, dann ist das eben so. In diesem Fall sind eben männliche Bewerber nicht erwünscht, und das wird wohl seine Gründe haben, die privater Natur sind.
Dagegen wird sich wohl auch kaum ein Gericht wenden können.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?