08.02.11 17:30 Uhr
 699
 

Nachhilfelehrer hat keinen Erfolg mit Diskriminierungs-Klage

In Köln hatten die Eltern von zwei Schülerinnen per Internet speziell eine Frau zur Hausaufgabenbetreuung gesucht. Ein Nachhilfelehrer hatte eine Bewerbung abgegeben, wurde aber abgelehnt, weil der Job bereits weg war.

Daraufhin zog der Mann vor Gericht und klagte gegen die Eltern wegen Diskriminierung. Er verlangte etwa 2.000 Euro Schadenersatz. Das Kölner Arbeitsgericht wies die Klage ab, mit der Begründung, dass in diesem Fall das Erziehungsrecht der Eltern zum Tragen kommt.

Der Nachhilfelehrer ging in die Berufung und verlor auch vor dem Landesarbeitsgericht. Die Richter konnten keine Benachteiligung feststellen, weil der Arbeitsplatz bereits bei der Bewerbung des Mannes vergeben war (AZ: 4 Sa 796/10).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Erfolg, Lehrer, Diskriminierung, Nachhilfe
Quelle: www.ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
Italien: Ausländerfeindliche Aktion? Palmen vor Mailänder Dom angezündet
USA: Vergewaltigte Frauen müssen Tätern Umgang mit Kindern zugestehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2011 17:45 Uhr von Klassenfeind
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Wegen jedem "Popel" auf Schadensersatz: zu klagen, scheint in letzter Zeit immer öfter vorzukommen.
Und bei diesem Fall hier, war es von vorneherein klar, das er damit niemals durchkommt.
Der soll es mal so machen, wie millionen von Menschen es auch machen müssen...neue Bewerbung bei einem anderen Arbeitgeber abgeben..

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
08.02.2011 17:47 Uhr von kingoftf
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Was für: ein Schwachmat, wenn der Job weg ist, ist er weg, egal ob Männlein oder Weiblein.

Der verklagt bestimmt auch Busse und Bahnen und den Hersteller des Aufzugs, weil die Frau vor ihm es noch rein geschafft hat.
Kommentar ansehen
08.02.2011 18:39 Uhr von tobe2006
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
wie: krank kann man sein, bei sowas auf schadensersatz zu klagen?

wurde der dumm angemacht wurd ihm gesagt : HA wir nehmen lieber ne frau oder n kerl der besser aussieht als dich?

denk doch mal net.