08.02.11 15:27 Uhr
 524
 

Nur schleppende Verbreitung des Digitalfernsehens

Am 30. April 2012 wird der analoge Fernsehempfang über Satellit eingestellt. Die deutschen Zuschauer, die per Satellit ihr Fernsehsignal empfangen, brauchen dann ein Gerät, das DVB-S empfangen kann. Die Verbreitung digitaler Empfangsgeräte hat aber entgegen der Erwartung abgenommen.

Konnte vor ca. einem Jahr eine Steigerung von 7,6 Prozent ermittelt werden, zeigt die diesjährige Erhebung nur eine Steigerung von 6,4 Prozent. Experten waren davon ausgegangen, dass angesichts der baldigen Abschaltung die Quote deutlich anziehen würde.

Laut GfK-Fernsehforschung schauen demnach noch über die Hälfte der Deutschen analog. Die Landesmedienanstalten kommen jedoch zu einem anderen Befund. Knapp über 60 Prozent nutzen digitales Fernsehen. Allerdings ist gerade beim Kabelfernsehen die Anzahl der Digitalanschlüsse gering.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Annaberry
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fernsehen, Digital, Verbreitung
Quelle: www.betabuzz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
"Rogue One - A Star Wars Story" - das erwartet uns

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2011 17:52 Uhr von gamer9991
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@bastb: Der Mensch ist halt seltsam, er macht alles auf den letzten Drücker^^
Kommentar ansehen
08.02.2011 17:54 Uhr von Mistbratze
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Warum digitales Fernsehen? Wie in der Quelle steht nutzen 38% der Kabelnutzer Digitalfernsehen.
Die Zahl ist nur so hoch, weil jeder Neukunde z.B. bei Kabel Deutschland gar keinen reinen Analogvertrag mehr bekommt. Wer Umziehen muss und von KDG zwangsversorgt wird muss Digitalfernsehen nehmen oder es ganz bleiben lassen.
Wer noch einen Analogvertrag hat bezahlt ca. 100 EUR (+ - 20 EUR) Kabelgebühren pro Jahr. Egal wie viele Geräte ich im Haushalt anschließe.
Bei Digitalanschluss bin ich mit knapp 18 EUR im Monat dabei, das macht ca. 220 EUR im Jahr. Dafür bekomme ich aber nur eine Smartcard und einen Digitalreceiver.
Mehrere Fernseher wie Stube und Schlafzimmer kann ich nicht gleichzeitig versorgen mit dem Digitalangebot.

Der Mehrwert besteht nur in 30 weiteren Schrottprogrammen wie TV Gusto oder Wein TV wo der Hersteller seinen 98er Pennersgnade anpreist.

Ich persönlich sehe im Digitalangebot über Kabel (speziell KDG) nur reine Abzocke.
Sollte irgendwann mal das Analoge Kabelsignal abgeschafft werden, so entsorge ich eher meinen Fernsehapparat als mich diesen Gierschlunden auszuliefern.
Kommentar ansehen
08.02.2011 18:02 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hab Internet. Wozu brauche ich denn Digitalfernsehen. Besonders nichtmehr wenn das schöne HD+ kommt.

Ich hab die Sachen schneller und keine Werbung. Und bei Sachen die ich mag kauf ich den kram dann vllt nochmal auf DVD.
Kommentar ansehen
08.02.2011 18:12 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Wunder: Bei den meisten wird es nicht nur der Receiver sein der auszutauschen wäre sondern auch der LNB und der Röhrenfernseher. Das Geld kann man auch später ausgeben.

Noch lustiger ist es beim Kabelfernsehen.
Für einen effektiv für einen Großteil der Nutzer schlicht nicht vorhandenen Mehrwert (Niemanden interessieren diese Sender!), habe ich monatliche Mehrkosten und auch noch mehr Aufwand weil ich mir einen Receiver kaufen muss?
Nein Danke.
Bei den Kabelnetzbetreibern dürfte die Analogabschaltung zu einem massiven Kundenschwund führen - und das wissen sie.
Kommentar ansehen
08.02.2011 18:19 Uhr von Mistbratze
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@BasB: DVB-T ist so eine Sache. Das hat ein Bekannter von mir im Garten. Leider bricht dort in den Abendstunden das Signal komplett ab und bei entsprechenden Witterungsverhältnissen genau so. Außerdem muss man bei DVB-T für diverse TV Programme trotzdem extra monatlich zahlen.

Ganz so schlecht ist das Analoge Kabelsignal auch wieder nicht. Wenn man nicht bei einem 50 Zoll Flachbildschirm einen Meter davor sitzt ist das Bild recht annehmbar.

[ nachträglich editiert von Mistbratze ]
Kommentar ansehen
08.02.2011 18:53 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mistbratze: Soll der sich mal selber ne antenne zusammenbasteln, seitdem hab ich keine Probleme mehr.
Kommentar ansehen
08.02.2011 19:34 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat das mit Kabel-TV zu tun? Die Kabel-TV Anbieter haben eigene Kopfstationen, in denen das meisstens bereits digital empfangene Fernsehsignal in ein analoges Signal umgesetzt wird. Das geht denen am Allerwertesten vorbei wenn 2012 Analog über Astra abgeschaltet wird.

@shadow#:

Du kannst mit fast jedem Röhrenfernseher auch Digital gucken. Nur HD geht mit den meißten nicht.

Die größten Sorgen machen mir immer noch die Hausverwaltungen von größeren Mehrfamilienhäusern. Wenn da mal zufällig in nem Haus der Fernseher kaputt ist, kann ich die Mieter mal auf das Problem aufmerksam machen, die melden das der Hausverwaltung und diese wiederum kümmert sich - vielleicht - irgendwann drum. "Solange noch Analog ausgestrahlt wird, muss man ja nicht umrüsten." kommt dann als Argument. Ist nur dann dumm, wenn keine analogen Receiver mehr zu kaufen sind.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?