08.02.11 14:27 Uhr
 3.339
 

Bad Oldesloe: Polizei stoppt zusammengeflickten Schrott-Lkw aus Lettland

Die Polizei hat ja schon oft Schrott-Laster aus dem Osten Europas anhalten müssen. Was sie jetzt aber auf der Autobahn 20 stoppten, wird ihnen auch noch nicht oft untergekommen sein. Zuvor hatten Autofahrer den Lkw schon gemeldet, als er noch auf der A1 unterwegs war.

Er soll beim Fahren Funken gesprüht haben. Nachdem die Beamten das Fahrzeug anhielten, stellten sie fest, dass der Lkw unbrauchbare Reifen hatte, die Radkästen waren defekt, Bremsen funktionierten nicht, die Rück-Beleuchtung war nicht vorhanden, Risse befanden sich im Rahmen und überall scharfe Kanten.

Die Polizei beschrieb den Lkw weiter: "Die Windschutzscheibe aus Plexiglas war mit Schrauben an den Rahmen genietet, die Beifahrertür mit einem Gurt festgeschnallt und mit Bauschaum abgedichtet." Das Fahrzeug wurde von den Beamten natürlich still gelegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Lkw, Schrott, Lettland, Bad Oldesloe
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2011 15:37 Uhr von kingoftf
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Was: für ein Legastheniker hat denn den Schadensbericht verfasst?


http://up.picr.de/...
Kommentar ansehen
08.02.2011 16:01 Uhr von zimBow
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
wtf wer schreibtn sowas war mit Schrauben an den Rahmen genietet...
geschraubt oder genietet?!
Kommentar ansehen
08.02.2011 17:01 Uhr von KamalaKurt
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn man an den Grenzen schon keine Personenkontrollen mehr macht, sollte man wenigsten Fahrzeugkontrollen durchführen, dann könnten die rollenden Todesfallen zumindest auf deutschen Straßen keine Gefahr herauf beschwören.
Kommentar ansehen
08.02.2011 17:53 Uhr von Tuvok_
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt frage ich mich doch: WIE konnte dieser rollende Schrotthaufen überhaupt bis zu uns kommen ? Wieso wurde der nicht schon in anderen Ländern stillgelegt ? War der vorher in Bulgarien oder Rumänien wo solche Fahrzeuge noch "tauglich" sind ???
Und wir dürfen uns mit dem Schrott jetzt noch rumschlagen.
Der Schrotthaufen gehört zu einem Verwerter der das Teil mit dem Schweissbrenner von seinem leiden erlöst... Der Besitzer kann seinen LKW dann in handlichen Stücken wieder kriegen + Rechnung für Strafe und Verschrottung
in BAR. Aber wie ein Vorposter schon sagte wird man den Besitzer nicht wiedersehen und wir dürfen es Zahlen.
Kommentar ansehen
08.02.2011 18:59 Uhr von Nasa01
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@kamalakurt: Soweit ich aus deinen anderen Postings mitbekommen habe sitzt du in Thailand?
Naja... was da so unterwegs ist, .......
Kommentar ansehen
08.02.2011 21:20 Uhr von Alex.R
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Desweiteren kassiert der Deutsche Staat Bußgelder direkt in Bar von Ausländern, eben damit diese sich nicht vor der Strafe drücken.
Kommentar ansehen
08.02.2011 22:07 Uhr von Subsidycode
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
.... und die Gänge haute er mit nem Hammer rein...
Kommentar ansehen
08.02.2011 22:45 Uhr von Baran
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
unfallfrei: noch nie gehört das so ein teil ein unfall gemacht hat, im gegenteil, sind halt könner, hier alles nullen.... u flenn susen.

[ nachträglich editiert von Baran ]
Kommentar ansehen
09.02.2011 01:22 Uhr von Tuvok_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ephemunch: ei ei bin ich da einem LKW Fahrer auf den Fuss getreten ??? scheint ja so.
1. Meine Geographiekenntnisse stehen hier nicht zur Disposition. Und ob dieser Satz wohl ein wenig Ironisch gemeint war ?
2. In der Quelle steht drin der Fahrer dieses Wracks auch noch Stolz drauf ist das er den LKW so gut <-- WTF wieder repariert hat öhm ja ALLES klar.... no comment
3. Fakt ist die Rostlaube steht nun mal in D und hat jetzt schon Geld gekostet und abgeholt wird das ding sicher nicht.
4. Und du mach hier nicht einen auf "Die Armen armen LKW Fahrer sind ja immer Schuld und kriegen soooo viel Druck"
Wer mit so einem Schrotthaufen los zieht kann definitiv nicht mehr ganz dicht sein.. egal welche Nationalität dahinter steckt. (Selbst mit ner Cal. 50 an der Schläfe würde ich mit so einem Unfall auf 4 Rädern nicht los fahren)
5. Bevor mir Waren mit solchen oder ähnlich maroden LKW angeliefert werden können sie bleiben wo sie sind.
Hast du mal die Mängelliste von dem Bock gesehen ?
Bremsen Teilweise stillgelegt kein Bremszylinder mehr drin an einer Achse... Risse im Rahmen... Beleuchtung ? Luxus
( Der TÜV Ing. der das Ding kontrolliert hat dachte sicher er träumt oder is aufm LSD Trip) was das Ding an einem Stauende anrichtet kannste dir denken. Diese Zierde Osteuropäischer Improvisationskunst hat einen Bremsweg wie ein ICE bei 250 km/h. Wenn du also aussagen willst das wir damit leben sollen das solche Rostlauben auf unseren Strassen rollen, wir wollen ja alle Pünktlich unsere Ware haben, dann will ich den Zustand deines LKW, den du evtl. fährst, garnicht erst wissen.
Ich verstehe nicht wie man diesen Fahrer auch noch verteidigen kann...
Kommentar ansehen
09.02.2011 04:07 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Nasa01 da hast du vollkommen recht. In Thailand ieht das genau so schauderhaft aus, mit dem einen Unterschied, dass die hier in Thailand nicht so schnell fahren. Damit möchte ich aber die Gefährlichkeit nicht herunterspielen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?