08.02.11 14:24 Uhr
 321
 

Besorgniserregende Zahlen: Viele Jugendliche schon mit 13 Jahren betrunken

Wenn man den Zahlen aus Stuttgart glauben kann, waren schon knapp 20 Prozent der Jugendlichen mit 13 Jahren mindestens ein Mal betrunken. Bis zum 16. Lebensjahr hat dann schon fast die Hälfte der Jugendlichen erlebt, wie es ist, betrunken zu sein.

Es mag unter anderem daran liegen, dass sich in 80 Prozent der Haushalte Alkohol finden lässt und viele Erwachsene bereitwillig Alkohol für Jüngere kaufen. Bier und andere Spirituosen gehören in der heutigen Gesellschaft zum Erwachsenwerden dazu. Wenn man "cool" sein will, trinkt man.

Dass Alkohol Schuld an Depressionen, Interesselosigkeit sowie körperlicher und geistiger Unterentwicklung ist, wissen nur wenige Kinder und Jugendliche. Da bleibt es an den Eltern, ihre Kinder aufzuklären und ihnen beizubringen, wie man mit Alkohol umzugehen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rayu
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Umfrage, Gesundheit, Alkohol, Sucht
Quelle: www.stuttgarter-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2011 15:36 Uhr von Numanoid
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
So what? Mit 14 Jahren war bei uns damals, Ende der 80er, fast jeder mind. einmal betrunken, das nannte sich Jugendweihe/Konfirmation!
Kommentar ansehen
08.02.2011 15:46 Uhr von das_menz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Besonders ist es nicht: Also wirklich besonders ist diese "Neuigkeit" jetzt nicht direkt. Darüber wird ja des öfteren berichtet, nur Lösungen werden nie angeboten. Die Politik will einfach nur durch erhöhte Kosten den Zugang erschweren, dass dies nicht der richtige Weg ist sieht man ja an dieser News. Alkohol ist in unserer Gesellschaft einfach anerkannt, genau wie Kaffe oder Rauchen. Ob dies jemals aus den Köpfen der Menschen herraus zubekommen ist, ist meiner Ansicht nach fraglich, denn schon in der Antik gab es Alkohol und meist auch härter Drogen die damals gesellschaft akzeptiert waren. "Vernunft bewusste handeln" wäre da mein Vorschlag, einfach mal das Gehirn einschalten und schauen, dass Kinder Alkohol als das kennen lernen was es ist, "ein Genussmittel für besondere Anlässe" und nicht als Mittel zum Besoffen sein!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?