08.02.11 09:42 Uhr
 1.319
 

Paderborn: Eltern wegen Kindes-Missbrauchs und Inzest vor Gericht

Eltern haben ihre heute 24 Jahre alte Tochter wie eine Gefangene gehalten. Seit dem 13. Lebensjahr wurde sie, auch mit Wissen der Mutter, ständig von ihrem Vater vergewaltigt.

Im Sommer des vergangenen Jahres wurde die junge Frau von ihrem Vater schwanger. Da zeigte sie endlich ihre grausamen Eltern an. Seit dem Januar 2011 ist das Kind nun auf der Welt. Die 24-Jährige liebt das Kind, auch wenn es von ihrem eigenen Vater ist, trotzdem.

Die Eltern müssen sich jetzt vor Gericht wegen des sexuellen Missbrauchs ihrer Tochter verantworten. Bei einer Schuldsprechung werden beide wohl für lange Zeit in Haft kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Eltern, Sexueller Missbrauch, Paderborn, Inzest
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexueller Missbrauch: Bill Cosby wird in Prozess nicht aussagen
Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2011 09:45 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Und ab hier: "Bei einer Schuldsprechung werden beide wohl für lange Zeit in Haft kommen." wusste ich, dass an der News was falsch ist.
Kommentar ansehen
08.02.2011 10:20 Uhr von Nordwin
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Tür auf Eltern rein, Tür zu, zusperrn und schlüssel wegwerfen...
Kommentar ansehen
08.02.2011 10:29 Uhr von PeterLustig2009
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Hexenmeisterchen: LOL mach dir nicht zu viele Hoffnungen auf ein Kuschelurteil

Die Staatsanwaltschaft fordert zwischen 10 Jahren und Lebenslang, wird also nichts mit nem Kuschelurteil

@Bube02
[...]Muss man mehr sagen ?[...]
Was möchtest du uns denn sagen?
Hast ja nur ein bissl copy&paste geamcht, neue Erkenntnisse ergeben sich dadurch aber nicht.
Und bevor du jetzt wieder mit abstrusen Behauptungen ala "Deutschland, Schlaraffenland für Vergewaltiger" kommst, Vergewaltigung und Mißbrauch ist ein globales Problem. Gibt sogar etliche Länder die schlimmer dran sind als Deutschland auch wenn das nicht wirklich tröstet
Kommentar ansehen
08.02.2011 11:00 Uhr von LesPaul
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Bube: Annähernd der komplette afrikanische Kontinent und der nahe Osten.
Eben alle Länder in denen Frau als Ehebrecherin bestraft wird, wenn sie vergewatigt wird.
Kommentar ansehen
08.02.2011 11:17 Uhr von LesPaul
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Bube: Lern lesen:

""Deutschland, Schlaraffenland für Vergewaltiger" kommst, Vergewaltigung und Mißbrauch ist ein globales Problem. Gibt sogar etliche Länder die schlimmer dran sind als Deutschland auch wenn das nicht wirklich tröstet "

Vergewaltigung und Missbrauch.
Kommentar ansehen
08.02.2011 16:34 Uhr von wolfsburg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
10 jahre knast ist gut: normaler weise müssten die eltern mindesten 10 jahre bekommen.
Kommentar ansehen
08.02.2011 17:42 Uhr von omar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Judas II: Auch in islamischen Ländern ist Inzest mit direkten Blutsverwandten verboten (Also nix mit Vater/Mutter/Schwester/Bruder).
Heirat unter Cousins und Cousinen ist zudem auch in Deutschland erlaubt, auch wenn viele die Nase rümpfen.
Pass auf, was du hier so von dir gibst. Das grenzt m.E. stark an Beleidigung.
Kommentar ansehen
09.02.2011 14:06 Uhr von omar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Judas II: Deine Aussage ist nicht anderes als eine Beleidigung und Provokation.
Was du sagst ist einfach falsch.
Siehe auch:
http://de.wikipedia.org/...

"Islam
Im Islam gibt es ebenfalls Inzestverbote. Auch der Geschlechtsverkehr mit Frauen oder Männern, mit deren Geschwistern man Geschlechtsverkehr hatte, gilt im Islam als Inzest. Die konkretesten Inzestverbote sind im Koran erwähnt:

„Und heiratet keine Frauen, die eure Väter geheiratet hatten…“

– Sura 4, Vers 22, Übersetzung: Spiegel-Online, Projekt Gutenberg: [21]

„Verboten sind euch eure Mütter, eure Töchter, eure Schwestern, eure Vaterschwestern und Mutterschwestern, eure Brudertöchter und Schwestertöchter, eure Nährmütter, die euch gestillt haben, und eure Milchschwestern und die Mütter eurer Frauen und eure Stieftöchter, die in eurem Schutze sind, von euren Frauen, mit denen ihr (die eheliche Beziehung) vollzogen habt…Ferner die Ehefrauen eurer Söhne aus eurer Abstammung, und ihr sollt nicht zwei Schwestern zusammen haben…“

– Sura 4, Vers 23, Übersetzung: Spiegel-Online, Projekt Gutenberg: [21]
"


"In Deutschland ist es gesetzlich erlaubt, dass Cousin und Cousine geschlechtliche Beziehungen haben und heiraten. In der Vergangenheit aber war auch durch die Ehehindernisse der katholischen Kirche die Ehe zwischen Blutsverwandten, so auch zwischen Cousinen und Cousins, geächtet. Es konnte aber ein Dispens durch einen Bischof erteilt werden. Mit Einführung der Zivilehe hat das kanonische Eherecht an Bedeutung verloren."

[ nachträglich editiert von omar ]
Kommentar ansehen
14.02.2011 09:41 Uhr von supermeier
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@omar: Es geht wohl weniger darum was verboten ist, als vielmehr wer nach einer Vergewaltigung in der Regel bestraft wird.
Der männliche Täter oder das weibliche Opfer?

""In Deutschland ist es gesetzlich erlaubt, dass Cousin und Cousine geschlechtliche Beziehungen haben und heiraten. In der Vergangenheit aber war auch durch die Ehehindernisse der katholischen Kirche die Ehe zwischen Blutsverwandten, so auch zwischen Cousinen und Cousins, geächtet. Es konnte aber ein Dispens durch einen Bischof erteilt werden. Mit Einführung der Zivilehe hat das kanonische Eherecht an Bedeutung verloren.""

Was ein Beweis dafür wäre, dass man sich hierzulande weiterentwickelt und der Zivilisation Einlass gewährt hat.

@News
Eigentlich kann nur eine anschließende Sicherungsverwahrung eine akzeptable Lösung sein, unabhängig davon wie das Urteil ausfällt.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexueller Missbrauch: Bill Cosby wird in Prozess nicht aussagen
Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?