07.02.11 16:19 Uhr
 622
 

Rhein: Nach Tankerunglück wird Schwefelsäure in den Fluss abgelassen

Seit heute fließen die giftigen Chemikalien kontrolliert aus dem vor dreieinhalb Wochen verunglückten Tankschiff. Man will so ein Brechen des Schiffes verhindern, da so alle Chemikalien ungehindert in den Fluss gelangen würden.

Verantwortliche der Ablassaktion begründen diese Maßnahme wie folgt: "Das Ökosystem des Flusses sowie die Trinkwassergewinnung seien nicht gefährdet. Es bestehe nur eine geringe Beeinträchtigung des Rheins."

Am Wochenende hatte das Team bereits versucht das Schiff mit Hilfe eines anderen Tankers zu entlasten. Bei dem Versuch die Säure herauszupumpen bewegte sich das Schiff um knapp 20 Zentimeter nach unten, wodurch die Experten ein Zerbersten des Schiffes für wahrscheinlich hielten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maximleyh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schiff, Rhein, Fluss, Säure
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess in Halle: Mehrjährige Haftstrafe nach Todesfahrt
Italien: 16 Tote bei schwerem Busunglück nahe Verona
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2011 16:19 Uhr von maximleyh
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Schwefelsäure in den Rhein pumpen!? So ganz gesund kann das doch eigentlich nicht sein oder.... ich stell mir das sehr gesundheitsschädigend vor.....
Kommentar ansehen
07.02.2011 16:29 Uhr von Dark_Apollo
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN