07.02.11 14:01 Uhr
 594
 

New York: Schwarzer fühlt sich in Promi-Apartmenthaus diskriminiert

Das "Dakota" ist ein legendäres Promi-Apartmenthaus in New York. Hier wurde "Rosemaries Baby" gedreht und vor dem Wohnblock wurde John Lennon erschossen.

Das "Dakota" ist bis heute ein absolutes Promi-Apartmenthaus, Hollywood-Schauspielerin Lauren Bacall und Lennons Witwe Yoko Ono leben unter anderem dort.

Eine andere New Yorker Berühmtheit, der schwarze Wall-Street-Manager Alphonse Fletche beschwert sich nun über angeblichen Rassismus bei den prominenten Anwohnern und verklagte seine Nachbarn. Ihm wurde der Kauf einer weiteren Wohnung verweigert mit der Begründung, er sei "unqualifiziert".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: New York, Promi, Vorwurf, Rassismus, Schwarzer
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN