07.02.11 13:57 Uhr
 300
 

Japan zensiert Nordkorea-Bezüge im Videospiel "Homefront"

Die Computer Entertainment Rating Organization ist das japanische Pendant der USK. Der Ego-Shooter "Homefront" ist im Land der aufgehenden Sonne durch die Prüfung gefallen und darf nicht unzensiert erscheinen. Das Besondere ist hierbei jedoch, dass nicht die Gewaltdarstellung beanstandet wurde.

Die Prüfer störten sich viel mehr an dem Szenario. So wird der Diktator Kim Jong-Il im Spiel erwähnt und Nordkorea übernimmt die Rolle des Aggressors, der die USA überfällt. Vorher wird allerdings noch Japan erobert.

Da Japan ein angespanntes Verhältnis zu Nordkorea hat, wird dieser Umstand den Prüfern wenig gefallen haben. Daher müssen in der japanischen Version die Bezüge zu Nordkorea gestrichen werden. Dort heißt es nun "Land im Norden" und "Führer im Norden".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Japan, Nordkorea, Videospiel, Zensur, Homefront
Quelle: www.spieleradar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?