07.02.11 13:43 Uhr
 235
 

Triumph startet Ideenwettbewerb

Damit die Welt die Marke Triumph positiver wahrnimmt, startet der Hersteller jetzt einen Wettbewerb. Im Rahmen dessen werden drei Markenbotschafter gesucht.

Bis zum 28. Februar 2011 müssen die Ideen abgegeben werden. Die Teilnehmer mit den drei besten Ideen bekommen zur Umsetzung eine Triumph mit Ausstattung geliehen. Diese kann dann von April bis September 2011 genutzt werden.

In welchem Bereich man die Thunderbird, Bonneville oder Street Triple einsetzt, ob Realität oder Internet, ist völlig egal. Außerdem verlost Triumph unter den Ideen der positiven Bekanntmachung 20 T-Shirts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MissBling
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Motorrad, Wettbewerb, Idee, Triumph
Quelle: umwelt-panorama.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2011 16:13 Uhr von maximleyh
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
naja...
Kommentar ansehen
07.02.2011 23:28 Uhr von Phyra
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
immer wieder toll zu sehen, wie große firmen zu geizig sind sich eine kreative abteilung zu leisten und stattdessen auf dummenfang gehen und diese fuer ideen, die weit mehr als nur ein paar 100€, mit einem t-Shirt ab zu speisen.
Kommentar ansehen
10.02.2011 02:09 Uhr von Floxxor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Phyra: Ja die schließen jetzt ihre F&E Abteilung, weil das ja jetzt der Kunde macht.....
Ach ne ist ja nur ne WERBEAKTION ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?