07.02.11 13:26 Uhr
 1.895
 

Studie: Wer unter Drogen steht, kann Trauer bei Anderen nicht erkennen

Spanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Menschen unter Drogeneinfluss negative Gefühle des Gegenübers kaum oder gar nicht wahrnehmen können.

Vor allem Trauer oder Wut bei Anderen deuten unter Drogen Stehende schlecht. Je länger die Person schon Drogen nimmt, desto schlechter wird auch die Wahrnehmung.

Im Deuten von positiven Gesichtszügen anderer Menschen schnitten die Testpersonen unter Drogeneinfluss genauso gut ab, wie die "Nüchternen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Droge, Trauer, Erkennung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2011 13:31 Uhr von dr.b
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Wie jetzt Drogen machen gleichgültig? sensationelle neue Erkenntnis....
Kommentar ansehen
07.02.2011 13:36 Uhr von dr.b
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
sosoaha: in Bezug auf deine Frage...natürlich, denk mal über die Herkunft des Begriffs Drogerie nach. Vieles gehört zu den Drogen...ist aber deshalb nicht illegal.
Kommentar ansehen
07.02.2011 15:27 Uhr von Sir_Jefrey
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
die studie: ist mal der fail schlecht hin..
Kommentar ansehen
07.02.2011 15:39 Uhr von Sneak-Out
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Kenn ich, wer will sich beim drauf sein auch schon von anderen runterziehen lassen ... da ist ja der Zweck dahinter völlig hinüber .. gut das man das nicht erkennen kann xD

Die sollen mal schön mit ihren Problemen zu Hause bleiben oder selbst was einwerfen. Dann kommt die Freude schon von ganz alleine. xD

[ nachträglich editiert von Sneak-Out ]
Kommentar ansehen
07.02.2011 15:52 Uhr von JG-SN
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
so ein Blödsinn Ich weiß aus erster Hand, dass das totaler Mist ist..
Kommentar ansehen
07.02.2011 16:27 Uhr von epoz
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
um welche drogen geht es bitte? ich kann mich auf lsd oder psilocybin deutlich besser in mein gegenüber reinfühlen als nüchtern.
Kommentar ansehen
07.02.2011 16:46 Uhr von DerMaus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
<ironie>
Ich hab letztens sogar gehört, dass man von Alkoholkonsum betrunken werden kann. ich hoffe dazu kommt auch bald mal eine Studie die klarheit schafft.

Für solche "Wissenschaft" zahlen wir doch immer gerne.
</ironie>
Kommentar ansehen
07.02.2011 21:28 Uhr von georgyy
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Schwachsinn: Was für Drogen denn?
Nikotin? Alkohol? Zucker?

Schon etwas genauer bitte....
Kommentar ansehen
08.02.2011 01:42 Uhr von Earaendil
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Haha: Ich weiss was die meinen ..

Wenn ich mir morgens vor der Arbeit einen rauche , kann der dumme Arsch von Chef mich auch gern zwei mal zusammen scheissen .. ich bleib chillig :)

Ansonsten ..selten so gelacht xD
Kommentar ansehen
13.02.2011 06:50 Uhr von Omertabam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sosoaha: Sag mal bist du auf Crack oder warst du Proband bei dieser Versuchsreihe..?
Seit wann wird den ein Cannabiskonsument härter bestraft als jemand der Nahrungsmittel vergiftet... Das zeig mir mal bitte...

In einem Gammelfleischprozess gegen einen Metzger wurde dieser zu 2 Jahren Haft auf Bewährung verurteilt und zu einer Geldstrafe von 9000 Euro... Dazu kam noch ein Berufsverbot...

In Berlin gilt derzeit folgende Regelung:

Handelt es sich um Mengen von bis zu zehn Gramm Haschisch oder Marihuana, ist das Ermittlungsverfahren von der Staatsanwaltschaft einzustellen, wenn keine Gefährdung anderer vorliegt. Ist eine Person im Besitz von mehr als zehn Gramm, aber maximal 15 Gramm dieser Stoffe, ist die Staatsanwaltschaft nicht mehr verpflichtet, das Verfahren einzustellen. Sie hat aber – wenn keine besonderen Umstände dagegensprechen – immer noch die Möglichkeit dazu.
In den anderen Bundesländern ist es ähnlich nur das hier die max. Mänge bei ca. 6 Gramm liegt...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
"Rogue One - A Star Wars Story" - das erwartet uns
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?