07.02.11 12:54 Uhr
 167
 

Doping bei Freizeitsport nimmt zu

Die Vorsitzende des Bundestags-Sportausschusses, Dagmar Freitag, hat vor zunehmender Anwendung von Dopingmitteln beim Freizeitsport gewarnt, da die Situation derzeit noch stark unterschätzt werde.

Laut Freitag soll es sich nicht nur um ein Problem handeln, sondern um einen regelrechten Flächenbrand. Nach Expertenansicht verwenden bereits eine Million Hobbysportler regelmäßig Dopingsubstanzen oder Medikamente zur Leistungssteigerung.

Der Sportwissenschaftler Mischa Kläber sieht die Ursache vor allen Dingen in Fitnessstudios, weil sie eine Basis für die Dopingszene bilden und Bodybuilder als Verteiler wirken. Zollfahnder hatten bereits im letzten Jahr in Mittelhessen ein Lager mit illegalen Dopingsubstanzen ausgehoben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sport, Doping, Hobby, Fitnessstudio, Freizeitaktivität
Quelle: www.aerzteblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Niederlande: Frauenfußballnationalteam hat nun Löwin auf Wappen
Radsport: Ex-Profi Michael Rasmussen glaubt an umfassendes Doping bei Tour de France

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2011 16:16 Uhr von 0wnZ
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Woran das wohl liegt um es mal auf Bodybuilding und Anabolika zu beziehen:

über das Internet oder den Besuch im Ausland kommt man spielend leicht an Steroide und andere Dopingmittel. Immer mehr Spitzensportler, die Vorbildfunktionen haben, geben Doping zu, werden dabei erwischt oder sagen sogar in Interviews, dass das erreichen ihrer Ziele ohne Doping nicht möglich ist. In sämtlichen Medien werden nur austrainierte "Schönheiten" gezeigt und das Mannsbild mit V-Form und Waschbrettbauch brennt sich als Schönheitsideal ein, wie 90-60-90 bei Frauen. Nebenbei wird das Leben immer hektischer, viel Arbeit, wenig Zeit für Freizeit und Sport, da will man schnelle Erfolge erzielen.

Soll nicht heißen, dass ich das gut finde, aber so ist es einfach. Am schlimmsten ist meiner Meinung nach, dass es soviele Jugendliche gibt, die sich ohne sich zu informieren soetwas andrehen lassen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?