07.02.11 12:42 Uhr
 386
 

Kranenburg: Diebe stehlen Ehepaar innerhalb von vier Tagen zwei Autos

Einem Ehepaar aus Kranenburg sind innerhalb von vier Tagen beide, in ihrem Besitz befindlichen, Autos gestohlen worden. Zuerst wurde ein Alfa Romeo gestohlen und wenige Tage später dann der Zweitwagen, ein Smart.

Der erste Diebstahl ereignete sich Mitten in der Nacht um etwa 3:15 Uhr vor einer Gaststätte. Die Frau hatte dort als Kellnerin gearbeitet und wollte noch etwas holen. Dabei ließ sie das Auto laufen, weil es kalt war und die Scheiben frei werden sollten. Als sie zurück kam war das Auto weg.

Wenige Tage später wurde dann auch der Smart des Ehepaars in der Hofeinfahrt gestohlen. Die Frau hatte ihren Mann noch aufgefordert, das Auto in die Garage zu fahren, weil der Zweitschlüssel am Bund im Alfa war. Als der Mann vor die Tür kam, war der Smart schon weg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poepsi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Auto, Diebstahl, Ehepaar, Schlüssel
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kartoffel vergewaltigte betrunkene Frau - Sie war die Mutter
Deutsche Fachkraft bekam erst einen hoch, wenn er kleine Jungs messerte
Deutsche erfinden Kindersex neu:

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2011 12:49 Uhr von Showtime85
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry aber selberschuld: wahrscheinlich noch briefe oder so mit der adresse im Alfa gehabt.
Das ist für den Dieb ja wie ne schriftliche Einladung zum Diebstahl. Hier bitte bedienen sie sich.
Ob das die Versicherung so übernimmt?
Kommentar ansehen
07.02.2011 13:54 Uhr von hexenwahn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@showtime: nö. Die Versicherung wird in dem Fall keinen Cent zahlen, da - so wie du es schon geschrieben hast - qasie eine Einladung war.

Aber überhaupt auf die Idee kommen, das Auto laufen zu lassen und nicht dabei zu bleiben. Selber Schuld.
Kommentar ansehen
07.02.2011 14:20 Uhr von smile2
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Das hat man davon, wenn man zu faul ist, die Scheiben frei zu kratzen! Tja, selber schuld ... hätte man doch mal 5 min investiert um die Scheiben frei zu machen

Einfach selten dämlich ...

Dann noch der zweite Diebstahl ... herrlich. Das wäre wohl mein erster Gedanke, wenn ich weiß, jmd anderes hat den Schlüssel von meinem Zweitwagen. Da wird der erst recht sicher in der Garage eingeschlossen ... bzw direkt zur Werkstatt gebracht um die Schlösser auszutauschen.
Kommentar ansehen
07.02.2011 16:25 Uhr von Dark_Apollo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hand aufs Herz: Wer hat das noch nicht gemacht bei knackiger Kälte und den Wagen, offen und im Stand, warmlaufen lassen?

Das kann jeden passieren.

Traurig ist, das heutztage absolut nichts mehr sicher ist vor den Klaufingern.
Kommentar ansehen
07.02.2011 17:35 Uhr von Showtime85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@dark: ich schon aber dabei sas ich etnweder im auto oder kratze die scheiben frei. aber mal eben weg gehen und den wagen unbeaufsichtig lassen, niemals.
Kommentar ansehen
07.02.2011 17:40 Uhr von Rupur
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Dark_Apollo: Eben, wenn man schon warm laufen lässt dann sitzt man im Auto oder steht daneben. Nichtmal in unserer Hauseinfahrt würde ich mein Auto bei laufendem Motor unbeaufsichtigt stehen lassen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kartoffel vergewaltigte betrunkene Frau - Sie war die Mutter
Deutsche Fachkraft bekam erst einen hoch, wenn er kleine Jungs messerte
Deutsche erfinden Kindersex neu:


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?