07.02.11 11:35 Uhr
 1.276
 

Schulbuch ade? US-Bundesstaat will iPads an Schulen einsetzen

Die Tage des guten alten Schulbuches könnten im US-Bundesstaat Georgia schon bald gezählt sein. Stattdessen sollen die Kinder an öffentlichen Schulen mit dem iPad lernen. Die zuständige Bildungsbehörde erhofft sich durch die kostenlose Verteilung des Apple-Gerätes verschiedene positive Anreize.

So sollen die Schüler beim Lernen mit den iPads einen höheren Anreiz erhalten. Gleichzeitig wird die Schule moderner und die Kinder werden mit aktueller Technologie vertraut gemacht. Die iPads sollen zudem dabei helfen, Geld zu sparen. Die kostenlose Verteilung klingt aber alles andere als günstig.

Durch die Ersparnisse an Papier und einem speziellen Bildungsangebot von Apple soll es aber möglich sein, Geld zu sparen. Apple verlangt demnach 500 US-Dollar pro Kind und liefert dafür iPad samt Infrastruktur und allen Lehrinhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schule, Buch, iPad, Ersatz, Bundesstaat
Quelle: www.appleradar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2011 11:51 Uhr von tsuyo
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Ich habs: vor Jahren Prophezeit.

Ich will diese Scheisse nicht. Nichts weils von Apple ist, sondern weil Bücher einfach nicht von irgend nem Technikmist ersetzt werden können.
Kommentar ansehen
07.02.2011 11:52 Uhr von wrigley
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Hat natürlich seine Vor- und Nachteile.
Der größte Nachteil ist wohl das Spielen auf den Geräten, was in der Schule alles andere als gut ist.
Kommentar ansehen
07.02.2011 11:52 Uhr von Nafferyllt
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Damit die Kinder besser zu Hause beobachtet werden: können, und das Elternhaus überwacht werden kann.
(war ja schon vor kurzem die Überwachung von Kindern mit iMacs)
Kommentar ansehen
07.02.2011 11:54 Uhr von Marius2007
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Hätte ich gut gefunden: Früher in der Grundschule ein iPad , welches alla Wer wird Millionär eine Frage gestellt hätte zum Unterricht und jeder Schüler die Möglichkeit hätte anonym zu antworten , um somit einen lästigen Ruf als "Streber" zu entgehen.
Kommentar ansehen
07.02.2011 11:59 Uhr von farm666
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Lobby? Lobby?
Kommentar ansehen
07.02.2011 12:05 Uhr von milliondead
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Georgia hat knapp 10 millionen Einwohner. Mehr als 25%, also 2,5mio, davon sind unter 18 und sagen wir mal 2mio sind in öffentlichen Schulen.
Das macht mehr oder weniger genau $1.000.000.000 und das PRO JAHR (siehe Quelle). An die Reperaturkosten und Diebstähle will ich erstmal gar nicht denken.
In der Quelle steht ausserdem, dass Georgia im Moment $40mio im Jahr für Schulbücher ausgibt.

Selbst wenn meine Rechung falsch ist und nur ein Bruchteil dieser Schüler mit einem iPad ausgestattet wird, klingt das immernoch weniger nach Einsparungen als nach Bestechung des Bildungsminiteriums von Georgia.

[ nachträglich editiert von milliondead ]
Kommentar ansehen
07.02.2011 12:05 Uhr von --------
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Apple: Die sind nicht dumm - wer wurde hier wohl wieder geschmiert...aber wie auch immer. Klar fänden Kinder das toll. Hätten wir doch auch...

ABER: Bitte schaut Euch an welche Lernmethode am effizientesten ist...auf einem Bildschirm rumdrücken verzögert den Lerneffekt um ein Vielfaches.

Ich versteh nicht was hier alle am iPad finden. Hab beruflich eines bekommen und zurückgegeben. Lieber einen etwas schwereren Laptop als das Teil...sieht gut aus. Keine Frage. Aber zum Arbeiten ist das definitiv nichts...ausser um ganz wichtig im Meeting zu zocken.... :)
Kommentar ansehen
07.02.2011 12:13 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@tsuyo: Und warum sollte das so sein?
Du kannst zwar den Charme eines guten Buches abends vor dem Kamin bei Pfeiffe und Cognac nicht mit einem eBookReader oder iPad erreichen, aber ich glaube um ne Zeitung oder ein Schulbuch zu lesen, reicht es vollkommen aus
Kommentar ansehen
07.02.2011 12:18 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@milliondead: Sicherlich sind die Anschaffungskosten höher als die Kosten Schulbücher zu beschaffen. Auf Dauer sind die Geräte aber billiger, da du nicht jedes Jahr ein neues iPad brauchst, aber jedes jahr neue Schulbücher (Bestand wird alle 7 Jahre generalüberholt)
aktuelle Geschehnisse wie der 11. September sind in Schulbüchern gar nicht zu finden.

Unterm Strich denke ich dass die News auch falsch ist. Wieso sollte Apple 500$ pro Jahr verlangen, wenn man es für 499$ das Ding kaufen kann?
Kommentar ansehen
07.02.2011 12:19 Uhr von alicologne
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Wartet nur ab bis die das XTube app finden..
Kommentar ansehen
07.02.2011 12:22 Uhr von milliondead
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009: Vielleicht erstmal die Quelle lesen?
"Apple verlangt für ein iPad 500 US-Dollar pro Jahr[!]. Dafür kümmert sich Apple um sämtliche Inhalte (Schulbücher, Texte, etc.), die notwendige Wi-Fi-Verbindung und die Fortbildung der Lehrer."
Kommentar ansehen
07.02.2011 12:33 Uhr von Joe_Phoenix
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hmm: Und wieder profitiert ein riesiges Unternehmen von einer solchen Idee...viele werden sich ein I-Pad gar nicht leisten können ohne weiteres. Weiteres großes problem: Ein I-Pad im Besitz eines Kindes birgt große Gefahren...Verlust, Beschädgung, Jugendgefährdung durch Videos usw...und dazu noch die Überfallgefahr! Lasst die Kinder mal ruhig mit einem Tablet durch die Stadt spazieren, mal sehen, wie viele Verbrecher ihr Messer zücken und die Kinder überfallen.

Bloß nicht verwirklichen diese Idee!
Kommentar ansehen
07.02.2011 12:53 Uhr von alicologne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Joe_Phoenix: Na bei deinem Kommentar denkt man sich das du denen sogar die Stifte nehmen würdest..

Damit kann man ins Auge Stechen, man kann es Verlieren, Beschädigen und Porno Bilder kann man damit auch malen..
Kommentar ansehen
07.02.2011 13:59 Uhr von FunkyMonkey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In 20 Jahren Realität: auch hier in Europa. Da wette ich mit euch. Ob dann Apple draufsteht oder nicht ist noch fragwürdig...
Kommentar ansehen
07.02.2011 14:52 Uhr von Psyphox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum?! Warum denn ein Ipad, wenn es android tablets schon für 100€ gibt auf denen man sich auch die bücher angucken kann
Kommentar ansehen
07.02.2011 15:38 Uhr von DerMaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"The batteries of my book are empty... Stupid future!"
Kommentar ansehen
07.02.2011 15:40 Uhr von theojk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: entscheidet dann Apple, was die Kinder lernen bzw. nicht lernen werden. Ganz nach aktueller Firmenpolitik.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg
Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?