07.02.11 07:46 Uhr
 831
 

HIV: Der Parkplatzmörder, der zwei Schwule hinrichtete, mordete wohl aus Hass

Im vergangenem Jahr sorgten Taten für Aufsehen, bei dem ein Mann auf Autobahn-Parkplätzen zwei Schwule durch Kopfschüsse regelrecht hinrichtete (auch ShortNews berichtete).

Nun stellte sich bei den Verhören des Mannes, den die Kripo-Beamten an Hand seiner zurückgelassenen DNA überführten, heraus, dass er wahrscheinlich aus Hass und Rache getötet hatte. Der Mann war vor Jahren mit seiner Frau im Kenia-Urlaub, wo er wohl einige Abenteuer mit fremden Frauen hatte.

Doch eine der Frauen war ein Transvestit. Nach Jahren wurde dann bei ihm festgestellt, dass er HIV positiv ist. Er führte wohl diese Ansteckung auf den Vorfall in Kenia zurück. Möglich ist nun, dass die beiden Männer deswegen sterben mussten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: HIV, Rache, Hass, Schwule
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2011 07:55 Uhr von atrocity
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Is klar: in Kenia ungeschützt rumvögeln und dann die HIV Infektion auf ne Transe schieben...
Ob der sich schon mal überlegt hat das er selber Schuld daran ist das er HIV hat?
Manche Leute machen es sich echt zu einfach.
Kommentar ansehen
07.02.2011 09:21 Uhr von sheepless
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"der mann war mit seiner frau im Kenia-urlaub"
loL und dann "wo er wohl einige Abenteuer mit fremden Frauen hatte" haha. seine frau beschei*en, sich mit HIV anstecken und dann so tun als könne er garnichts dafür.
das arme schwule pärchen und seine arme frau. kranke menschen gibts..
Kommentar ansehen
07.02.2011 13:22 Uhr von Earaendil
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Lol: Erbärmlicher ,alter Wichser.
Aber so armselig sieht das immer aus,wenn Männer nicht zu dem stehn können,was sie verbrechen.Hoffentlich hat der Spast nicht auch seine Frau infiziert ...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
"Rogue One - A Star Wars Story" - das erwartet uns
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?