07.02.11 07:46 Uhr
 832
 

HIV: Der Parkplatzmörder, der zwei Schwule hinrichtete, mordete wohl aus Hass

Im vergangenem Jahr sorgten Taten für Aufsehen, bei dem ein Mann auf Autobahn-Parkplätzen zwei Schwule durch Kopfschüsse regelrecht hinrichtete (auch ShortNews berichtete).

Nun stellte sich bei den Verhören des Mannes, den die Kripo-Beamten an Hand seiner zurückgelassenen DNA überführten, heraus, dass er wahrscheinlich aus Hass und Rache getötet hatte. Der Mann war vor Jahren mit seiner Frau im Kenia-Urlaub, wo er wohl einige Abenteuer mit fremden Frauen hatte.

Doch eine der Frauen war ein Transvestit. Nach Jahren wurde dann bei ihm festgestellt, dass er HIV positiv ist. Er führte wohl diese Ansteckung auf den Vorfall in Kenia zurück. Möglich ist nun, dass die beiden Männer deswegen sterben mussten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: HIV, Rache, Hass, Schwule
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dülmen: Mann sticht mit Messer auf Mutter und Schwester ein
Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2011 07:55 Uhr von atrocity
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Is klar: in Kenia ungeschützt rumvögeln und dann die HIV Infektion auf ne Transe schieben...
Ob der sich schon mal überlegt hat das er selber Schuld daran ist das er HIV hat?
Manche Leute machen es sich echt zu einfach.
Kommentar ansehen
07.02.2011 09:21 Uhr von sheepless
 
+8 | -1