06.02.11 19:53 Uhr
 618
 

Diabetes Typ 1: Ärzte warnen vor einem Therapie-Angebot aus dem Internet

Die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) und diabetesDE warnen vor einem Therapie-Angebot aus dem Internet, das den Erkrankten die Heilungschance von 80 Prozent einräumt.

Die Erfolge des "neuartigen Behandlungsschema für Typ-1-Diabetes", das von einem gewissen Professor Ulrich von Arnim stammt, sollen durch die zahlreichen Aussagen von namhaften deutschen Diabetes-Experten sowie Patienten belegt werden.

In Wirklichkeit jedoch existieren weder solche Studien noch Beweise dafür, dass es eine Alternative zu der derzeit angebotenen Diabetes-Therapie gibt, warnen die Experten.


WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Internet, Arzt, Warnung, Therapie, Diabetes
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird
4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren
Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2011 21:00 Uhr von olympicgoldmedalist
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Professor: ist bestimmt so ein Bauernfänger wie dieser Krebs-Heiler Rath.
Wegen Rath sind schon Leute qualvoll gestorben, weil sie ihm geglaubt haben.
Kommentar ansehen
06.02.2011 21:30 Uhr von maximleyh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja auch wenns nen bischen teurer ist kauf ich medikamente in der Apotheke
Kommentar ansehen
07.02.2011 06:05 Uhr von wordbux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diabetes Typ 1: Dieser Diabetes Typ bekommt alles von der KK bezahlt wenn er Insulin spritzen muss.
Ich weiß es weil ich dazu gehöre.
Wer aber auf solche Scharlatane hört ist selbst schuld.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?