06.02.11 19:39 Uhr
 230
 

Fußball: HSV-Boss Bernd Hoffmann entschuldigt sich bei St. Paulis Präsident

Nachdem das Hamburger Derby erst am Samstag abgesagt wurde, kam es auf Hamburgs Straßen zu schweren Ausschreitungen (SN berichtete). Unter anderem wurde das "Jolly Roger", ein Fan-Lokal der St. Pauli-Anhänger, angegriffen. Die Polizei verhaftete 45 Randalierer, vier Beamte wurden verletzt.

Ob es sich dabei um eine spontane Aktion in Folge der Spielabsage oder um einen gezielt geplanten Angriff handelte, ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Der HSV-Vorstandsvorsitzende Bernd Hoffmann hat sich jedenfalls für die Vorfälle persönlich entschuldigt.

St. Pauli-Präsident Stefan Orth erklärte auf einer Pressekonferenz am heutigen Sonntag: "HSV-Chef Bernd Hoffmann hat mich angerufen und sich entschuldigt, auch für die Ausschreitungen von HSV-Fans in der Nacht".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feingeist
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Präsident, Hamburger SV, FC St. Pauli, Bernd Hoffmann
Quelle: www.kicker.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: St. Pauli schließt Michél Mazingu-Dinzey wegen Anti-Asyl-Demo aus
Fußball/FC St. Pauli: Falscher Ewald Lienen präsentiert Neuzugang
Fußball: FC St. Pauli verpflichtet Christopher Avevor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2011 19:52 Uhr von FischLiKuh