06.02.11 15:43 Uhr
 3.573
 

Münster: Eine Bank kauft sich eine ganze Straße

Die NRW-Bank, die in der Elisabethstraße in Münster ihren Firmensitz hat, hat diese Straße jetzt gekauft.

Die Bank hat für die 160 Meter lange Straße 140.000 Euro an die Stadt überwiesen. Zuvor hatten Gutachter exakt diesen Wert für die Straße errechnet.

Insgesamt will die Bank jetzt 250.000 Euro für die Überarbeitung und den Ausbau der Straße ausgeben. "Mit dieser Investition unterstreicht die NRW-Bank die Bedeutung ihres Standortes Münster", so Klaus Neuhaus, der Vorstand der Bank.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Straße, Kauf, Münster
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie zur Arbeitsteilung: Haushalt und Pflege in Frauenhand
USA: Stromausfall legt San Francisco teilweise lahm
München: Lilium Jet absolviert Testflug - Er soll einmal Lufttaxi für alle sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2011 16:58 Uhr von TheRoadrunner
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Fragwürdig, das ganze: 160m Straße macht über den Daumen gepeilt min. 500qm. Allein der Grund sollte doch mehr wert sein?
Kommentar ansehen
06.02.2011 17:10 Uhr von wordbux
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Zuvor hatten Gutachter exakt diesen Wert für die Straße errechnet.

Das gibt mir aber jetzt zu denken.