06.02.11 15:39 Uhr
 367
 

Interesse an Online-Funktion des neuen Personalausweises kaum vorhanden

Die groß angekündigte Online-Funktion des neuen Personalausweises droht zu scheitern, weil es bisher nur ein winziges Angebot an Internetseiten gibt, die den neuen Ausweis überhaupt unterstützen und das entsprechend benötigte Zertifikat besitzen.

Gerade einmal 43 Institutionen greifen auf das neue Angebot zurück, von denen 32 in der Hand von Privatunternehmen sind. Einzig die Versicherungsunternehmen HUK 24 und die Allianz, sowie der Computerhersteller Fujitsu, die CEBIT-Messe und die Schufa sind daran beteiligt.

Die angekündigte Möglichkeit zur Onlinesignierung von Verträgen fehlt jedoch immer noch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Online, Interesse, Funktion, Elektronischer Personalausweis
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2011 17:11 Uhr von Mordo
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
[Loriot] Ach? [/Loriot]: Teurer und unsicherer als der fälschungssichere Vorgänger.

Oder anders ausgedrückt: „If it ain´t broke, don´t fix it!“
Kommentar ansehen
06.02.2011 17:34 Uhr von mort76
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
schlimm das wird daran garantiert nicht scheitern, denn der versprochene Nutzen war von Anfang an nur Augenwischerei, um dem Bürger überhaupt irgendeinen Vorteil vorgaukeln zu können.

Selbstverständlich ist der reale Nutzen dieser Funktion der Regierung schnurzpiepegal- die übrigen Stasi-Features des Ausweises sind es, die von der Regierung wirklich gewollt werden.
Die Online-Funktionen sind nur eine Alibifunktion, und deswegen ist es auch völlig egal, ob das irgendwer nutzt oder nicht...

Aus welchem Grund sollte unsere Regierung auch ein echtes Interesse an diesen Funktionen haben? Hier soll nur der exorbitante Preis gerechtfertigt werden, ansonsten besteht das einzige Interesse unserer Regierung im Ausbau des Überwachungsstaats, und dafür dürfen wir nun tüchtig blechen, und das zwangsweise...
Kommentar ansehen
06.02.2011 19:30 Uhr von Pils28
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich keine Ahnung habe, befolge ich den: Vorsatz im Zweifelsfall denen zu glauben, die wohl mehr Ahnung haben als ich. Leider sehen die in Berlin anders. Die glauben denen, die ihnen etwas verkaufen wollen.
Kommentar ansehen
14.02.2011 10:44 Uhr von Specialist666
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gut Ding will Weile haben mensch lasst doch dem neuen Ausweis mal Zeit.

Ich denke in der Theorie (!) ist das ne feine Sache. Und bis sich so was durchgesetzt hat, vergeht in der Regel ja auch etwas Zeit.

Da der neue Ausweis ja auch (nich´ wenig) Geld kostet, "rüstet" ja auch nicht jeder sofort um.

Also erstmal abwarten... ;-)
Kommentar ansehen
18.02.2011 10:56 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Specialist666: Leider hast du vermutlich Recht. Irgendwann ist man über die Vorsicht hinweg und "probierts einfach mal".

Hoffentlich nicht zu bald.

Der Ausweis war und ist unnötig. Der Alte hätte es genauso getan.

Man hat sich inzwischen zig verschiedene PiNs und Passwörter zu merken. Das kann man sich nur noch schwerlich merken. Daher schreiben sich fast alle ihre PiNs und PW auf... und gehen damit ein grosses Sicherheitsrisiko ein.
Oder es wird auch weiterhin Möglichkeiten geben den Ausweis zu knacken.

Und auf einmal hat man einen Vertrag für ein neues Auto unterschrieben und weiss nciht mal was davon.

Es gibt Dinge, die darf man nicht zu einfach machen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?