06.02.11 14:06 Uhr
 253
 

Neuer Internet Explorer 9 soll Privatsphäre der Nutzer besser schützen

Der Internet Explorer 9 wird laut Microsoft eine Tracking Protection aufweisen. Damit soll die Privatsphäre der Nutzer geschützt und außerdem automatisch Popups verhindert werden. Bislang steht der Browser nur als Beta-Version zum Download bereit.

Die Tracking Protection sorgt außerdem dafür, dass die Seiten auf der selbst erstellten Liste nur noch per direktem Link angesteuert werden können. So werden diese Seiten nur noch besucht, wenn der Nutzer das auch wirklich möchte.

Man kann aber auch sogenannte "Ok to Call"-Listen erstellen. Dies sind Listen, auf denen Seiten aufgelistet sind, welchen das Tracking erlaubt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Nutzer, Internet Explorer, Privatsphäre, Internet Explorer 9
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2011 14:26 Uhr von Darth Stassen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn der IE9 das hält, was schon versprochen wurde, dann scheint es ja mal wieder eine echte Alternative zu Opera zu geben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?