06.02.11 11:33 Uhr
 2.478
 

Hammelburg: Mann verlor Bargeld - 500 Euro-Scheine flogen über Marktplatz

Ein Mann hob in der örtlichen Raiffeisenbank-Filiale mehrere Tausend Euro ab. Das Geld steckte er locker in seine Jackentasche. Doch dass sich ein Loch in dem Kleidungsstück befand bemerkte er erst nachdem ihm 2.300 Euro plötzlich fehlten.

Das verlorene Geld flatterte inzwischen in 500 Euro-Scheinen über den Marktplatz von Hammelburg.

Doch eine ehrliche Finderin gab schon den größten Teil des Geldes in der Raiffeisenbank ab. Nur zwei Scheine fehlen noch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Euro, Bargeld, Marktplatz
Quelle: www.mainpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2011 11:53 Uhr von gmaster
 
+40 | -3
 
ANZEIGEN
wie aggressiv ich werde, wenn ich lese wie Leute mit ihrem Geld umgehen...
Kommentar ansehen
06.02.2011 12:53 Uhr von Berufspsycho
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Bitte? Wie teile ich denn 2300 in 500er Scheine? Wie viel fehlt nocht? Ach was solls, Hauptsache er gibt der ehrlichen Finderin was ab und lernt den Umgang mit Geld!
Kommentar ansehen
06.02.2011 13:14 Uhr von Frostkrieg
 
+34 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind die richtigen: Mit nem Batzen Geldscheine durch die Gegend rennen, sich aber keine vernünftige Jacke leisten können.

[ nachträglich editiert von Frostkrieg ]
Kommentar ansehen
06.02.2011 14:06 Uhr von sevenOaks
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
beim titel dachte ich so an: einen geldscheinregen, wie man ihn aus filmen kennt -
aber nein, es sind ganze 4 (!!) 500-€-scheine da rum geflogen... -.-
wahnsinn, echt.
Kommentar ansehen
06.02.2011 17:51 Uhr von fraro
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: dachte beim Lesen eher an was dramatisches:

"Gerade, als der Mann seine vielen 500 Euro Scheine aus dem Automaten entnehmen wollte , riss der Sturm dem körperlich unterlegenem Mann mit ungeheuerer Brutalität das Geld aus der Hand. Mit letzter Kraft kroch dieser über den Marktplatz, um sein hart verdientes Geld wieder zurück zu bekommen. Aber der Sturm war unerbittlich und rücksichtslos..." ;-)
Kommentar ansehen
07.02.2011 09:38 Uhr von Lykantroph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fraro: "... doch aus dem Schein, aus dem Gleißen des den Mann blendenden Sonnenlichts trat sie, die Heldin, die Retterin. Die Jeanne d’Arc der unterjochten, der schwachen und der armen. Heldenmutig stürzte sie sich in die Klauen des Sturms um ihm seine Beute zu entreißen. Doch..."

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?