06.02.11 11:44 Uhr
 1.910
 

Baugewerbe befürchtet Millionen chinesischer Arbeiter auf EU-Baustellen

Die Baubranche befürchtet Millionen von chinesischen Arbeitern auf europäischen Baustellen, sollte eine Richtlinie in Kraft treten, die zurzeit im europäischem Parlament zur Debatte steht.

Dementsprechend hätten bei einem Inkrafttreten dieser EU-Richtlinie die großen Konzerne die Möglichkeiten auch Arbeiter aus Ländern einzusetzen, in denen ihr Unternehmen aktiv ist.

Arbeitgeber und Gewerkschaften befürchten nun, dass die Mindestlöhne in Deutschland unterlaufen werden. Ein Unternehmen, zum Beispiel aus Rumänien, hätte dann die Möglichkeiten Arbeiter aus China in Deutschland mit einem rumänischen Mindestlohn einzusetzen. Der liegt zurzeit bei 175 Euro im Monat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Arbeiter, Mindestlohn, Baugewerbe
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2011 11:51 Uhr von Glimmer
 
+37 | -6
 
ANZEIGEN
Solange es noch einen deutschen Arbeitslosen gibt, einen einzigen, sollte besser der diesen Job machen müssen als dass jemand aus China hierher verfrachtet wird.
Kommentar ansehen
06.02.2011 12:11 Uhr von ZzaiH
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
"Dementsprechend hätten bei einem Inkrafttreten dieser EU-Richtlinie die großen Konzerne"

das wird klar durchgewunken...
Kommentar ansehen
06.02.2011 12:16 Uhr von wordbux
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Die EU mit seinen kaputten Beamten/Parlamentarier etc. werden es schon schaffen Europa platt zu machen.
Kommentar ansehen
06.02.2011 12:21 Uhr von Glimmer
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
@Bananien: Stimmt, die NPD hätte sicherlich weniger Hemmungen als die CDU, Langzeitarbeitslose zum Reichsarbeitsdienst einzuziehen.

Es gibt immer noch Millionen Arbeitslose in Deutschland, also warum drückt man denen nicht einfach Spitzhacke und Schaufel in die Hand und lässt sie neue Autobahnen bauen, statt sie zuhause am Fernseher oder Computer versauern und zu Alkis werden zu lassen?

[ nachträglich editiert von Glimmer ]
Kommentar ansehen
06.02.2011 12:24 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
ob nun Polen oder Chinesen: wo ist da nun der Unterschied?
Kommentar ansehen
06.02.2011 12:28 Uhr von quade34
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
bei der Qualität der Arbeit: hätte ich schon ganz gerne wieder die Polen auf der Baustelle, sind sie doch fleißiger und qualitätsbewusster als die deutschen Baufacharbeiter, die nur diskutieren und Schulweisheiten statt vernünftige Arbeit abliefern.
Deutsche Auszubildende müssen meist erst vom Arbeitgeber sozialisiert werden, sie verstehen einfach nicht, dass Arbeit mit arbeiten zu tun hat.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
06.02.2011 12:35 Uhr von sniper-psg1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
dann: gibt es bald geblatene leis, aufm bau :-)
Kommentar ansehen
06.02.2011 13:35 Uhr von artefaktum
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist überhaupt nicht einzusehen, dass EU-Entscheide nationale Mindestlöhne ausser Kraft setzen können. Soll Brüssel aber ruhig machen, dauert dann nicht mehr lang bis es knallt. Die Folge wäre ja, dass sobald ein Unternehmer damit anfängt, alle anderen am Markt überhaupt keine Chance mehr hätten. Damit wird sich Brüssel eine blutige Nase holen. Irgenwann haben wir dann auch genug Turbo-Kapitalismus.
Kommentar ansehen
06.02.2011 14:02 Uhr von Lawelyan2
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Warum?? Warum denken immer noch soooo viele Menschen, das die Arbeit der Sinn des Lebens ist ??

Fakt ist, das wir immer weniger Arbeitskräfte brauchen um den Laden am laufen zu lassen....

Wir haben rund 7 Mio arbeitsfähige Arbeitslose, aber nur 500.000 bis 1 Mio offene Arbeitsstellen. Und diese Diskrepanz wird in den nächsten Jahren wachsen, nicht schrumpfen...

Es wird Zeit, das das Geldumverteilungssystem revolutioniert wird.

Warum denken soo viele Menschen, das die Menschheit nicht mehr Arbeiten würde, wenn sie keinen Zwang dazu hat ??

Im Grunde ist es doch egal ob ein Deutscher, ein Rumäne oder ein Chinese die Spitzhacke schlägt. Die Autobahn wird gebaut und die Investition erhöht die wirtschaftliche Leistung.

In der heutigen Zeit sollte sich niemand Sorgen um seine Grundversorgung machen, durch H4 ist es im Grunde schon so. Aber H4 wird zur Gängelung von Menschen genutzt. Absolut Unnötig.

Das System könnte viel besser laufen. Es wird endlich Zeit das dieses Menschenunwürdige Geldsystem umgebaut wird.
Kommentar ansehen
06.02.2011 14:39 Uhr von StanSmith
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
omg: wie armselig deutsche kriegen einfach den hals nicht voll. warum holen die nicht direkt irgendwelche leute aus äthiopien und lassen sie für wasser und brot bis zum tod schufften ???
Kommentar ansehen
06.02.2011 15:08 Uhr von Glimmer
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@tsunami13: Was kostet es denn einen Arbeitslosen, wenn er jeden Morgen um 6 zum Arbeitsamt geht, sich zusammen mit 50 Kollegen in einen Bus setzt, ein kostenloses Brötchen und ne Tasse Kaffee bekommt, zur Baustelle fährt, arbeitet, mittags Linsensuppe gratis bekommt, weiter arbeitet und Abends mit dem Bus zurück zum Amt gefahren wird?

Das kostet ihn nix und der Staat bekommt seine Ausgaben vielfach wieder rein. So sollte man das wieder machen, dann gäbe es bald Vollbeschäftigung - wie 1935.
Kommentar ansehen
06.02.2011 15:19 Uhr von artefaktum
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Glimmer: Wer arbeitet ist nicht mehr arbeitslos. D.h., es steht ihm ein Arbeitsvertrag zu mit den Rechten und Pflichten jedes Arbeitnehmers zu.
Kommentar ansehen
06.02.2011 15:28 Uhr von artefaktum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: Sorry, aber selten so was Dummes gelesen.
Kommentar ansehen
06.02.2011 15:39 Uhr von artefaktum
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: "Da lies dir mal deine Ergüsse durch."

Hab ich. Gefallen mir sehr gut!
Kommentar ansehen
06.02.2011 21:57 Uhr von maximleyh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keiner will sie
Kommentar ansehen
07.02.2011 00:22 Uhr von a.berwanger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sag nur eines: raus aus der EU und zwar so schnell es geht!!!

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?