06.02.11 11:19 Uhr
 342
 

Studie: Feinstaub von Holzöfen ist ungesund

Dänische Forscher aus Kopenhagen haben in einer Studie zu Holzöfen herausgefunden, dass der beim Verbrennen des Holzes entstehende Feinstaub als bedenklich einzustufen ist. Für ihre Studie verglichen die Forscher ein Dorf, in dem mit Holzöfen geheizt wird, mit einem benachbarten Waldstück.

Dabei stellte sich heraus, dass die Holzfeuerpartikel polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe enthielten, welche im Verdacht stehen Krebs auszulösen.

Weiterhin stellten die Forscher fest, dass die Holzfeuerpartikel Bildung aggressiver Sauerstoffverbindungen fördern, die sogenannten "freien Radikalen", welcher zur Schädigung der Erbsubstanz (DNA) führen können. Außerdem können die Partikel entzündliche Vorgänge im Körper hervorrufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Gesundheit, Kopenhagen, Feinstaub, Kamin
Quelle: www.an-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe
Pakistan: Mädchen geboren, das Herz außerhalb des Körpers trägt
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2011 12:55 Uhr von mr.ko
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
...logisch ist der ungesund!! Immer mehr leute haben wegen der hohen Energiekosten einen Holzofen. Da muß man ja einen Weg finden, also wird diese Alternative schlecht geredet.
Kommentar ansehen
06.02.2011 13:15 Uhr von olli58
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also: Frieren: Denn
Kernkraft ist schädlich, Kohlekraft ist nicht gut für die Umwelt, auch bei Windenergie wurden schon schädliche Einflüsse auf die Umwelt gefunden.Öl und Gas? schädlich für die Umwelt und wird bald knapp. Nachwachsende Rohstoffe? ne,ne gefärden die umwelt und sind gesundheitsschädlich wie alles andere.
Es kommt eben darauf an wer eine Studie in Auftrag gibt.
Ich hab meine eigene studie: Wenns mir kalt wird ölheizung und oder Kamin an und ich fühl mich wohl!
Kommentar ansehen
06.02.2011 17:41 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wobei: schon seid tausenden von Jahren mit Holz und später mit Kohle geheizt wurde.
Ich denke Holzöfen sind das geringste übel auf der Welt.
Die Industrie haut noch viel giftigere Stoffe in die Umwelt.
Kommentar ansehen
07.02.2011 07:41 Uhr von jpanse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auf die Studie habe ich gewartet ^^: Mit Holz heizen ist schlecht weil es nachwächst...
Kommentar ansehen
08.02.2011 14:55 Uhr von K.T.M.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer finanziert eigentlich solche Studien? Ich meine, dass bei der Verbrennung von organischen Materialen (wie Kohle, Heizöl, Kraftstoff, Holz, Tabak) polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) entstehen können ist doch nichts neues. Warum sollte es bei einem Holzofen anders sein?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?