05.02.11 20:37 Uhr
 219
 

Deutsche müssen wegen Exporten auf Neuwagen warten

Hersteller liefern ihre Neuwagen lieber ins Ausland. Deswegen müssen die Deutschen vor allem auf Premium-Modelle länger warten.

Bis Zur Lieferung müssen diese Kunden dann mehr als drei Monate warten. Die Autohersteller versuchen sich mit der Ausweitung der Produktion Zeit zu lassen.

Aus Angst auf den Autos sitzen zu bleiben sollen die Kunden lieber lange warten, als das die Autohersteller zu viel produzieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maximleyh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auto, Deutsche, Export, Neuwagen
Quelle: auto.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf
Lucky Strike übernimmt in Megafusion Rivalen Camel für 50 Milliarden Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2011 23:11 Uhr von muhschie
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
und: zahlen trotzdem am meisten.
Kommentar ansehen
05.02.2011 23:59 Uhr von Jaul
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
sauerei: Das ist doch echt nicht zuglauben.. Unmöglich
Kommentar ansehen
06.02.2011 10:16 Uhr von Simon_Dredd
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@muhschie: Das hab ich mir auch als erstes gedacht. Keiner in der ganzen weiten Welt zahlt für deutsche Autos so viel wie die Deutschen und werden trotzdem noch als Kunde 2.ter Klasse behandelt... :(

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nadja abd el Farrag sauer auf Peter Zwegat: Schuldenberatung half gar nichts
Weil am Rhein: Mit Haftbefehl Gesuchter stellt sich wegen frostiger Kälte Polizei
Gefährlicher Riss im Eis: Forschungsstation in der Antarktis wird geschlossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?