05.02.11 18:25 Uhr
 6.648
 

Horst Günther Ludolf: Zirka 200 Fans nahmen an der Beerdigung teil

Eigentlich wurden zu der Beerdigung von Horst Ludolf mehrere Tausend Fans erwartet. Doch der vorausgesagte Ansturm blieb aus. Rund 200 Fans sind zu der Beerdigung gekommen. Viele von ihnen legten mehrere Hundert Kilometer zurück, um bei der Beisetzung dabei zu sein.

Scheinbar gab es bei der Beerdigung des Ludolf Bruders ein Drehbuch der neuen Produktionsfirma. Doch den Schrotthändlern gefiel die Zeremonie dennoch. Uwe meinte, dass man die Angereisten nicht mehr als Fans sondern, schon als Freunde bezeichnen könnte.

Die Ludolfs bedankten sich auch, dass alle sich von der Trauerfeier am Freitag ferngehalten haben. "Wir haben jeden Tag eine Kiste voll Post mit Beileidsbekundungen", sagte Uwe Ludolf


WebReporter: maximleyh
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Beerdigung, Trauerfeier, Die Ludolfs, Günter Ludolf
Quelle: www.stern.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2011 18:34 Uhr von anderschd
 
+1 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.02.2011 18:39 Uhr von Saftkopp
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
News: ist nicht doppelt
Kommentar ansehen
05.02.2011 19:09 Uhr von anderschd
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Hat auch niemand: behauptet. Ich bin nur verwundert, wo doch tausende erwartet wurden...

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
05.02.2011 19:16 Uhr von blade31
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
gab: es zwei Beerdigungen?

http://www.shortnews.de/...

"70 Personen"
Kommentar ansehen
05.02.2011 20:39 Uhr von mr.ko
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@blade31: nee, nur eine Trauerfeier mit 70 Leuten und eine Beerdigung mit 200 Fans, steht auch so in der Quelle
Kommentar ansehen
05.02.2011 20:46 Uhr von blade31
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
nein: "Die Beerdigung fand im engsten Familienkreis statt. Rund 70 Personen waren bei der Beisetzung anwesend. "

"Rund 200 Fans sind zu der Beerdigung gekommen"

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
05.02.2011 20:55 Uhr von mr.ko
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@blade31: mit dem Lesen hast Du es nicht so oder?

"Bereits am Freitag gab es im engsten Familienkreis eine Trauerfeier für Horst-Günter Ludolf. Die Brüder hatten ihre Fans gebeten, an diesem Tag nicht anzureisen, woran sich alle gehalten haben. Die Trauerfeier wurde von der Produktionsfirma, die für den Sender DMAX die "Ludolfs"-Serie produziert, mitgefilmt und wird aus diesem Grund mit hoher Wahrscheinlichkeit bald im Rahmen der Doku-Soap zu sehen sein."

"der zweitälteste der vier Ludolf-Brüder, wurde heute auf dem Friedhof in Urbach beigesetzt. Zu Gast waren unter anderem knapp 200 Fans der Ludolfs, die nicht selten große Anfahrten auf sich nehmen mussten, um an der Trauerfeier teilhaben zu können. "
Kommentar ansehen
05.02.2011 20:59 Uhr von blade31
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
danke: jetzt hab ichs gecheckt...

aber das die daraus eine Show machen ist zum kotzen und wiedert mich an.
Kommentar ansehen
05.02.2011 21:01 Uhr von mr.ko
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@blade31: Sorry, aber da kann man die andere News wohl falsch verstehen.
Kommentar ansehen
05.02.2011 21:35 Uhr von supermeier
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
News absolut falsch: Die BEERDIGUNG / BEISETZUNG war am FREITAG im Familienkreis mit 70 Trauergästen.

Die TRAUERFEIER mit angereisten Fans war am SAMSTAG und für die gab´s das Drehbuch.
Da war das Grab aber schon 24 Stunden zugeschaufelt.

So steht es auch in der Quelle.

@mr.ko
"mit dem Lesen hast Du es nicht so oder?"
Du anscheinend nicht, Quelle lesen hilft bevor man sich über andere belustigt die es richtig verstanden haben.

[ nachträglich editiert von supermeier ]
Kommentar ansehen
05.02.2011 23:35 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat Quelle: Bereits am Freitag hat die Familie im engsten Kreis Abschied von dem 55-Jährigen genommen. Nach der Trauerfeier in der Friedhofskapelle war die etwa 70-köpfige Trauergemeinde angeführt von Pfarrer Rémy Sandmann mit dem Sarg zum Grab gegangen, Uwe Ludolf mit seiner Frau folgte, dann Manni mit Hut. Der wohl ergreifenste Moment war, als ein Solist für den großen Italien-Fan Günter "O Sole mio" anstimmte. Da musste sich Manni Ludolf eine Träne aus den Augen wischen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?