05.02.11 15:20 Uhr
 407
 

Änderungen auf Europas Energie-Markt

Bis 2014 soll der Strom- und Gas-Binnenmarkt in Europa mithilfe von Milliarden Investitionen der EU ausgebaut werden.

Der Ausbau der Infrastruktur soll vor allem auf die Rechnung der Kunden umgelegt werden. Dafür soll ab 2015 dann kein EU Land mehr von der Gas- oder Stromversorgung abgeschnitten sein.

Durch die Investitionen soll nicht nur eine höhere Sicherheit für die Konsumenten garantiert werden, sondern ebenfalls der Wettbewerb auf dem Strom- und Gasmarkt angeregt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jaul
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Markt, Energie, Revolution
Quelle: www.heute.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2011 18:29 Uhr von korem72
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ist ja klar: >Der Ausbau der Infrastruktur soll vor allem auf die Rechnung der Kunden umgelegt werden. <
das wir dann irgendwann eine Senkung der Kosten erwarten könnten ist nicht angedacht warum auch - am meisten Geld hat doch eh der "kleine Mann"
ab sofort druck ich wieder ,,,^^

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?