05.02.11 14:00 Uhr
 28.365
 

Schüler-Mobbing-Seite ist wieder online

Vor einiger Zeit war im Internet eine Seite erschienen, die den Schülern zusicherte, dass sie sich vollkommen anonym mitteilen können. Dies führte dazu, dass Schüler gemobbt wurden.

Vor etwa 14 Tagen beschwerten sich die Lehrer über das Portal und Eltern ging zur Polizei, die wiederum die Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt auf den Plan rief. Auch die Medien nahmen sich diesem Fall an.

Vor rund einer Woche schaltete der Betreiber die Homepage dann mit dem Versprechen wieder zu kommen ab. Seit dem gestrigen Freitag ist das Internetportal wieder da. "Willkommen in Schweden, wir sind wieder da", ist dort zu lesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, Schüler, Seite, Mobbing
Quelle: www.fr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2011 14:37 Uhr von Naganari
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
kann mal einer nen link zu dieser mobbngseite sagen?
Kommentar ansehen
05.02.2011 14:46 Uhr von Kelso
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
ich glaube das müsste sie sein
http://isharegossip.com/
Kommentar ansehen
05.02.2011 14:47 Uhr von Mathew595
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
Bin nur ich das, oder ist diese News in sehr schlechtem Deutsch geschrieben?
Kommentar ansehen
05.02.2011 16:30 Uhr von nobody4589
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Kelso: scheint so zu sein. der server zu dieser domain steht irgendwo in schweden
Kommentar ansehen
05.02.2011 16:31 Uhr von Schwertträger
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
@Autor: >....Medien nahmen sich diesem Fall an.<

...nahmen sie DES FallS an!!
So schwer ist der Genetiv nun auch wieder nicht.
Kommentar ansehen
05.02.2011 16:36 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
@ Schwertträger nahmen siCH DES FallS an!!

;)
Kommentar ansehen
05.02.2011 16:54 Uhr von Schwertträger
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ephemuch: Was nicht immer was nützt: Außerdem ist dann für spätere Leser nicht mehr nachvollziehbar, an welchen Fehlern sich die User gestört haben und der Lerneffekt für andere Leser geht verloren.


@H.O.L.Z.I.
Du hast Recht, ich war zu schnell. :-)
Kommentar ansehen
05.02.2011 17:24 Uhr von DJGeorg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mathew595: Ich gehöre auch zu den Personen, denen angezeigt wird, das diese URL einen schlechten Ruf hat.
Kommentar ansehen
05.02.2011 17:37 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: ?? >.....und das völlig veraltete deutsche Rechtssystem guckt (mal wieder) blöd aus der Wäsche.<

Du meinst wohl, das völlig veraltete europäische bzw. völlig veraltete Welt-Justizsystem schaut in die Röhre.
Kommentar ansehen
05.02.2011 18:28 Uhr von farm666
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll: dieser MIST von Seite?
Da wird gezielt auf mobbing aufgebaut und dann nutzen soviele diese seite?

Kranke welt.
Mein Kind wird sowas nicht durchmachen solange ich lebe.
Kommentar ansehen
05.02.2011 19:43 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@farm66: Die Frage ist wie willst Du´s verhindern?

Wenn sich jemand entscheidet, Dein Kind auf der Seite zu mobben, dann hast Du keine Handhabe.
Das Einzige, was Du tun kannst, ist Dein Kind gegen Mobbing zu stärken.
Kommentar ansehen
05.02.2011 20:06 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oder zu ängstlich: Viele Lehrer haben mittlerweile Angst, selber gemobbt zu werden, wenn sie sich auf die Seite gemobbter Schüler stellen.

Man muss ihnen nur klar machen, dass sie wegen unterlassener Hilfeleistung in den Knast gehen können (mindestens aber empfindliche Geldstrafen zahlen), wenn sie bei Körperverletzung nicht einschreiten.
Kommentar ansehen
05.02.2011 20:07 Uhr von Fowl
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: Wenn ich, sofern du z.b. eine Tochter hast, sie auf diesem Blogg als dumme Schlampe bezeichne, weil sie ja mit jedem rumvögelt und 10andere schreiben das gleiche darunter.

würdest du dich dann drüber freuen und zu deiner tochter sagen "selbst schuld" oder würdest du versuchen rechtliche schritte dagegen einzuleiten??
ich glaube eher, du würdest dann nich sagen "booooar der betreiber hats ja voll drauf", wenn er den server wechselt, sondern du wärst arg angekotzt!
immer alles eine sache der betrachtung, wie?
Das hat nix mit "die Staatsanwaltschaft pinkelt ihm gegen das Bein" zu tun, sondern damit, dass hier öffentliche Plattformen für Cybermobbing angeboten werden, was nach deutschem, internationalem und hoffentlich weltweitem Recht verboten sein sollte!

häßliche doppelmoral hier
Kommentar ansehen
05.02.2011 22:31 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Judas II: >...und dann hausaufgaben ohne ende, die alle bewertet werden, um den klassenschnitt auf 5 zu drücken..

Wenn Du den Klassenschnitt so weit runter drückst, hast Du ruck-zuck ein Meeting mit dem Chef. Außerdem erwischt Du die Schüler mit, die Dich nicht mobben. Behandelst Du die gesondert, bekommst Du wieder Probleme mit dem Chef.

Bei Hausaufgaben ohne Ende steht ruck-zuck der Elternrat auf der Schwelle (genauso übrigens, wenn du den Klassenschnitt so weit drücken willst). Erzählst Du denen DANN erst von dem (in den Augen der Eltern angeblichen) Mobbingversuch der Schüler, blocken die alle ab.
Außerdem hat ein Lehrer ja auch Familie. Wenn Du es auf einen Krieg ankommen lässt, kriegst Du an der Stelle Ärger.

Der Lehrer sitzt heutzutage nicht mehr zwingend am längeren Hebel, schon gar nicht, wenn er psychisch angeschlagen ist.

Man sollte meinen, dass es anders ist, aber bei dem versuch, die Lehrer-Exzesse früherer Jahre auszumerzen, hat man sich vielleicht/wahrscheinlich ein Stück zu weit in die andere Richtung bewegt.
Kommentar ansehen
05.02.2011 23:48 Uhr von cheesi10
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
anonymität: Hab den Betreiber der website gerade einmal eine schöne Nachricht bezüglich Anonymität geschrieben.

@Author:
1)Einen Genetiv gibt es nicht sondern der heißt Genitiv
2)Das ist kein Genitiv sondern ein Genitiv-Attribut
Kommentar ansehen
06.02.2011 00:52 Uhr von Jaul
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe mal, dass die Hintermänner gefunden werden. So was ist einfach assozial was anderes fällt mir nicht ein..
Kommentar ansehen
06.02.2011 01:30 Uhr von WestCliff21
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: was hier teilweise für Kommentare abgegeben werden. Es ist einfach zum Fremdschämen. Anstatt, dass alle an einem Strang ziehen, wird einfach die nächste Möglichkeit gesucht, die Schuld beim Anderen zu suchen.

Wie sieht es denn aber de facto aus? Lehrer lernen im Studium (ja, ich studiere gerade Lehramt), wie man mit Kindern umgehen muss. Was aber vergessen wird: Die Eltern sind für die Erziehung zuständig und NICHT die ach so gescholtenen Lehrer. Für die Basis der Persönlichkeitsentwicklung sollten eigentlich die Eltern sorgen.

Warum können sich Kinder gegen Mobbingangriffe nicht wehren? Richtig. Weil sie kein Selbstbewusstsein haben. Woher kommt das? Weil die Eltern viel zu sehr mit ihren eigenen Problemen beschäftigt sind und das Kind hinten anstellen.

Schon faszinierend, dass, obwohl Eltern immer weniger selber machen wollen, das Image des Lehrers immer schlechter wird und das Gehalt auch nicht steigt.
Kommentar ansehen
06.02.2011 10:29 Uhr von unomagan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab: mal die Seite durchgeblättert. Ganz normale Themen. Die jeder von der Schulzeit her kennt:

Wer ist der süßeste junge/ Mädel, wer hat schon wie oft eine flach gelegt, xxxx ist eine Schlampe... usw etc... Der alltägliche Schulwahnsinn im Internet LIVE :p

Aber man könnte den Spieß ja umdrehen, da meistens die Kinder zu mobbing schweigen. Könnten sich ja die Eltern die Seite ansehen. Wenn die nun meinen Ihr Kind ist unter den Opfern. Beginnt man ein Gespräch...
Kommentar ansehen
06.02.2011 11:45 Uhr von Daffi89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Link: Der Link dazu: http://isharegossip.com/
Kommentar ansehen
06.02.2011 11:58 Uhr von Hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Paradox dass diese abartige Mobbing-Seite in eines der wenigen Länder umgezogen ist, das ein konkretes Anti-Mobbing Gesetz verabschiedet hat.

Nachtrag: Hab mir die Seite gerade mal angeschaut. Vielleicht bin ich einfach zu alt, aber entweder steige ich beim Aufbau der Seite einfach nicht durch, oder aber die ist extrem schlecht gemacht. Ich kapiere die Struktur jedenfalls nicht.
Außerdem kommt sie mir so vor, als ob da kaum was los ist. Ich glaube, das Thema ist tatsächlich (noch) gar so heiß, wie es hier gekocht wird.

[ nachträglich editiert von Hady ]
Kommentar ansehen
06.02.2011 13:07 Uhr von BadBorgBarclay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: so eine Internet-Seite weitet lediglich das Mobbing das im echtem Leben stattfindet auf das Netz aus.

Was die Lehrer angeht: Bei uns war es den Lehrern sogar Erlaubt 0er (sowas wie 6er in Deutschland) bei Klassenarbeiten, Hausaufgaben und auch im Unterricht zu verteilen. Wer sich Schlecht benimmt (Beispielsweise weil er Mitschüler mobbt), bekommt eine 0 ins Zeugnis (gegebenfalls auch Punktabzug auf einer Klassenarbeit oder dem Notendurschnitt). Bei mehrfachen Verstössen konnte ein Schüler mit schlechtem Benehmen sogar mehrere 0er bekommen, wodurch Dieser dann unter Umständen ein sehr schlechtes Zeugnis bekommen konnte. Obendrein stand es den Lehrern Frei eine Bemerkung zu dem Verhalten eines Schülers ins Zeugnis zu schreiben. Dieses System hat funktionniert.

[ nachträglich editiert von BadBorgBarclay ]
Kommentar ansehen
06.02.2011 13:27 Uhr von tiingel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..heutzutage: Jeder der heute Lehrer werden will muss sehr gute "Nerven" haben. D.h. der Lehrer muss selbst eine grund solide Familie haben wo er Kraft für sein Job auftanken kann. Er braucht sehr viel mehr Selbstbewustsein als in anderen Berufen da er ein Vorbild für andere darstellt. Wenn aber da vorne ein trauriger Wissenschaftler steht und sich in die Welt der Jugendlichen nicht einfühlen kann oder will (evtl. auch weil er vielleicht zu alt ist) dann kann man auch nichts machen. Dieser gehört normalerweise raus.

Am schwersten haben es aber Lehrer die Jugendliche unterrichten müssen (egal welche Schule) -> Pubertät. In der Grundschule oder Berufschule geht es dagegen noch einigermassen (ebenso Hochschullehrer).
Lehrer sollten heute für den Beruf "gecastet" werden da Jugendliche generell kein Respekt mehr vor Lehrern haben. Das fängt schon damit an das am Abendtisch in der Familie über die Lehrer hergezogen wird wenn der Sohnemann schlechte Noten hat. Es soll auch Eltern geben die mit einem Anwaltsschreiben die Schule anschreiben wenn ihnen irgenwas nicht passt.

Damit Jugendliche Selbstbewusstsein bekommen bedarf es einer intakten und sozialen Struktur im Familienkreis (auch Freunde von Eltern, Verwandte). Ist diese nicht gegeben wird es schwierig. Eltern können Selbstbewusstsein und Ergeiz nicht "erziehen" sondern nur über lange Zeit vorleben. Wenn die Eltern glücklich zusammenleben kommt das Kinder im Schulalltag auch besser zu recht. Ferner müssen sich Eltern mehr um ihre Kinder kümmern. Was ist so schlecht daran wenn einer der Elternteile zu hause bleibt um sich um die Kinder und Jugentliche zu kümmern? Muss es immer die Doppelverdiener Familie sein?

Ausserdem müssen sich Eltern mit den Medien auseinander setzen und mit den Jugendlichen darüber sprechen. Medienkompetenz ist hier wiedermal das Stichwort. Jungendliche die über solche Seite gemobbt werden dürfen z.B. dies nicht so ernst nehmen und ihren Stolz verlieren. Es ist doch so offensichtlich warum hier über andere hergezogen wird: Unterhaltung und Ergötzung der anderen weil es einem selbst langweilig ist oder weil man einfach unzufrieden mit seinem Leben ist.

Verliert man seine Fassung beim Mobben dann ist es passiert: Man fällt in eine tiefe Grube und muss schauen das man so schnell wie möglich dort rauskommt. Denn je länger man sich etwas gefallen lässt desto schlimmer wird es. Man muss lernen damit umzugehen. Es gehört bis zu einem gewissen Maße auch zum Leben dazu.

Trotzdem ist es natürlich unterste Schublade das jetzt anonym über andere herzieht. Aber man könnte einen Gegenangriff starten: Schwachstelle fehlender Login: Das Blog zuspammen ;)
Kommentar ansehen
06.02.2011 13:48 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@BadBorgBarclay: So etwas gab es früher, ja: Aber wie ich schon schrieb, hat man bei dem Bestreben, den wirklich echten Ars**löchern unter den Lehrern, die ihr Amt missbraucht haben, die Macht zu entziehen, die Lehrer gleich vollständig entmachtet.

Zensuren für schlechtes Betragen gibt es leider nicht mehr, obwohl auch ich denke, dass sie funktioniert haben. Andere direkte Strafen in Folge von Fehlverhalten seitens der Schüler gibt es größtenteils auch nicht mehr (so etwas wie Tische schrubben, Hof fegen, Keller aufräumen), was bleibt also noch?

Dazu kommt, dass eben die Eltern es heutzutage icht mehr einsehen, dass es sinnvoll ist, ihre Zöglinge hart anzupacken, wenn sie Mist bauen.
Kommentar ansehen
06.02.2011 14:50 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Judas II: Die antiauthoritäre Erziehung ist nicht das Problem, sondern GAR KEINE Erziehung.
Antiauthoritäre Erziehung funktioniert, wenn sie richtig durchgezogen wird (habe da zwei wohl erzogene Ergebnisse in der Umgebung), nur ist sie viel, viel mühsamer als die authoritäre.
Die meisten Eltern überlassen der Glotze und der Straße die Erziehungsarbeit. Und sie wollen auf Biegen udn Brechen Kumpel ihrer Kinder sein, was aber nciht funktionieren kann (psychologisch bewiesen). Daher ist das Elternhaus das Hauptproblem, ja.

Mobbing gab´s damals auch schon, auch wenn es nicht so hiess. Ich weiss das, weil ich auf dem Gymnasium als "Landei" ein Opfer war. Zwei Jahre zu früh dort hin gekommen (keine Orientierungsstufe) und das erste Mal in Kontakt mit eher städtischem Umfeld.
Aber mit Hilfe umfassender Medien berührt es die Schüler mittlerweile auch zuhause, wo bisher eine Sicherheitszone war.
Kommentar ansehen
06.02.2011 15:47 Uhr von BadBorgBarclay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: Das mit den schlechten Zensuren für schlechtes Benehmen gibt es bei uns in Frankreich Heute noch. Und Gemeinnützige Arbeit wie Klos schrubben oder Müll auf dem Hof einsammeln gibt es neben den Klassischen Strafarbeiten (wie 10 mal die Hausordnung abschreiben) immernoch. Nur das Gemeinnützige Arbeit und den Strafarbeiten Grösstenteils auf Grund- und Hauptschulen Vergeben werden. Auf Gymnasien und Hochschulen klappt das mit dem Gutem Benehmen in der Regel.

[ nachträglich editiert von BadBorgBarclay ]

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?