05.02.11 13:44 Uhr
 258
 

Schweiz: Bush sagt Besuch in Genf wegen massiver Proteste ab

Der ehemalige amerikanische Präsident Georg W. Bush wird nun doch nicht nach Genf reisen. Eigentlich sollte er dem Gala-Dinner eines jüdischen Verbandes beiwohnen. Angesichts der zunehmenden Proteste wurde der Besuch jedoch abgesagt.

Die Organisatoren befürchteten, dass aufgrund der harschen Kritik und der massiven Proteste ein reibungsloser Ablauf nicht mehr gewährleistet sei. Zudem wurden dem Bundesrat zwei Petitionen mit der Forderung vorgelegt, Bush als Kriegsverbrecher zu verhaften.

Der Anwalt der jüdischen Organisation schloss eine Verbindung zwischen der Absage des Besuchs und der Forderung zur Festnahme aus. Vielmehr habe der Schutz von Personen und Gütern in Genf im Vordergrund gestanden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kosh67
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Schweiz, George W. Bush, Besuch, Absage, Genf
Quelle: www.20min.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?