05.02.11 13:58 Uhr
 3.634
 

Türkische Weine für den deutschen Geldbeutel zu teuer

Mehrere Weine aus der Türkei versuchen den deutschen Markt zu erobern. Allerdings sind die aktuellen Preise zwischen 15 und 20 Euro für deutsche Geldbeutel zu teuer.

Die Weinproduktion in der Türkei beträgt pro Jahr 70 Millionen Liter. Das ist ein Zwölftel dessen, was in Deutschland jährlich produziert wird.

Zwei Journalisten aus Deutschland machten sich auf den Weg in die Türkei, um über türkische Weine zu berichten. Die Weine "Öküzgözü", "Narince" sowie die "weißen Emir" finden die beiden Journalisten besonders gut gelungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alh.
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Preis, Essen, Wein, Trinken, Geldbeutel
Quelle: www.nikos-weinwelten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2011 13:59 Uhr von Jaul
 
+76 | -22
 
ANZEIGEN
Warum auch türkischen Wein trinken wenn es guten Deutschen gibt...
Kommentar ansehen
05.02.2011 14:34 Uhr von pascal.1973
 
+25 | -10
 
ANZEIGEN
für alle die die news richtig lesen: möchten kann ich nur empfehlen sich den link an zusehen.
wie das z.b
Allerdings wird es schwierig für Wines of Turkey, auf dem deutschen Markt Fuß zu fassen. Die Preise der türkischen Weine sind im internationalen Verhältnis zu hoch: Um die 15-20 Euro für schöne Gewächse sind im Verhältnis einfach zu teuer. Die Preise müssten um gut 50 Prozent gesenkt werden.
in der nachricht ist zuviel eigene meinung eingeflossen!
Kommentar ansehen
05.02.2011 14:47 Uhr von derSchmu2.0
 
+26 | -7
 
ANZEIGEN
Jupp Meinung als News moechte da jemand uns weiss machen, dass wir deutschen zu Arm fuer leckeren Wein sind?
Wie Jaul schon sagte...es ist nicht der Preis, die uns den Wein waehlen laesst, sondern das Angebot...
Kommentar ansehen
05.02.2011 14:57 Uhr von Sir.Locke
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
lol: ein reisebericht als news - man man man...
Kommentar ansehen
05.02.2011 15:10 Uhr von Blackybd2
 
+25 | -14
 
ANZEIGEN
Nun Man könnte es ja mit dem Export von Haselnussschnaps versuchen.
Kommentar ansehen
05.02.2011 15:14 Uhr von Der Erleuchter
 
+16 | -23
 
ANZEIGEN
Ich sauf auch keine: Kuhpisse für den Preis von nem edlen deutschen.

[ nachträglich editiert von Der Erleuchter ]
Kommentar ansehen
05.02.2011 15:17 Uhr von bizmyr
 
+12 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.02.2011 15:53 Uhr von GLOTIS2006
 
+19 | -21
 
ANZEIGEN
Haha: Man darf bei dieser News als Autor natürlich nicht viele positive Bewertungen erwarten...die meisten hier stehen eher auf Komasaufen und haben nicht den blassensten Dunst von Weinen.
Kommentar ansehen
05.02.2011 19:18 Uhr von GLOTIS2006
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
BastB: Nikos Weinwelten?
Kommentar ansehen
05.02.2011 19:43 Uhr von Der_Hase
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Wie ist das: eigentlich mit der Hygiene. Sind Weine aus der Türkei frei von Gefahrstoffen?
Kommentar ansehen
05.02.2011 20:54 Uhr von myotis
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@GLOTIS2006: "Man darf bei dieser News als Autor natürlich nicht viele positive Bewertungen erwarten...die meisten hier stehen eher auf Komasaufen und haben nicht den blassensten Dunst von Weinen. "
Dan sollen sie halt becks trinken, da kommt ein Teil aus der Efes Brauerei.
Kommentar ansehen
05.02.2011 21:52 Uhr von Jolly.Roger
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
Falsche Überschrift "Türkische Weine für ihre Qualität zu teuer."
wäre allem Anschein nach korrekt.

20 Euro für einen guten Tropfen sind sicherlich für einen halbwegs anspruchsvollen Weintrinker nicht zu teuer, aber dann sollte es schon ein qualitativ guter Tropfen sein. Was lauten den Journalisten aus der Quelle offensichtlich nicht der Fall ist.

Aber netter Versuch, wieder mal....

Manche Quellen sind echt...ein guter Witz...
Kommentar ansehen
05.02.2011 21:57 Uhr von datenfehler
 
+10 | -18
 
ANZEIGEN
@Jaul: " Warum auch türkischen Wein trinken wenn es guten Deutschen gibt..."
Weil so mancher Türkischer Wein wesentlich besser ist.
Aber gut... Bei den deutschen Tetrapak-Säufern ist das Unverständnis schon groß, wenn ne Pulle mal mehr als 10 Euro kostet... "Waaaaas! So ein teuerer Wein?" Katastrophe wärs, wenn man denen erzählen würde, dass es auch Weine für 50 Euro und mehr gibt. *g*
Kommentar ansehen
05.02.2011 22:26 Uhr von Faceried
 
+17 | -14
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: Jolly darf ich dir einen Rat geben?
Man sollte einfach leise sein wenn man von Weinanbau, Qualität, Geschmack etc. keine Ahnung hat.

" Unter den prämierten Weinen war auch der "Kavaklidere Ancyra Muscat 2008" aus der Türkei, der eine Silbermedaille erhielt. Bei einem anderen Wettbewerb in Paris, hier wurden sogar etwa 3.500 verschiedene Weine aus aller Welt probiert, erhielten vier Rotweine und ein Weißwein aus der Türkei ebenfalls eine silberne Auszeichnung. Als Fazit muss man feststellen, dass die Weine aus der Türkei auch in Frankreich, bei Kennern, sehr geschätzt werden."
Quelle: http://www.paradisi.de/...

"Auch die Türkei, früher noch ein Geheimtipp, kommt langsam in Mode. Doch hier geht der Weinanbau bis ins 5. Jahrtausend v.Chr. zurück. Das belegen archäologische Funde mit Darstellungen der Weinherstellung. Vor allem der Tourismus verhalf dem türkischen Wein in den 80er und 90er Jahren sich zu etablieren. Ab dieser Zeit begannen auch die Winzer mehr Wehrt auf Qualität zu legen. Das hat sich gelohnt, denn türkische Weine schaffen es immer häufiger durch internationale Anerkennung und Auszeichnung aufzufallen."
Quelle: http://www.getraenke-partner.de/...

"So sind, zum Beispiel, die örtlichen Traubensorten Bogazkere und Öküzgözü, berühmt für ihre ausgezeichnete Qualität, die einen wunderbaren Rotwein ergeben. Dessen Genuss man sich sicherlich sehr gerne stellt. "
Quelle: http://www.wein-rotwein-weisswein.de/...
Kommentar ansehen
05.02.2011 23:01 Uhr von Baran
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
schade würde: es mal gerne probieren ganz erlich.
Kommentar ansehen
05.02.2011 23:11 Uhr von Jolly.Roger
 
+11 | -13
 
ANZEIGEN
@Faceried: Ja, sorry, wenn ihr die Wahrheit wieder mal nicht hören wollt bzw. das Gesagte wieder mal nicht versteht...

Die Quelle selbst sagt doch, dass die türkischen Weine im internationalen Vergleich zu teuer sind. Oder einfach anders ausgedrückt: In der gleichen Preislage gibt es bessere Weine.

Gut mögen sie ja sein, aber das sind Weine aus anderen Gebieten ebenfalls.

Dass die Weine gut sind, zeigen die ersten Silbermedaillen. Wäre nur interessant zu wissen, was die Goldmedaillen-Weine so kosten....

Lustig aber auch, dass in deinen Links auch Weine aus Dänemark und Brasilien so gelobt werden. Hauptsache "exotisch" könnte man fast meinen.
Kommentar ansehen
05.02.2011 23:12 Uhr von pascal.1973
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
für mich muß ein guter: wein nicht unbedingt teuer sein.
ich trinke z.b gerne viala sweet der bei rewe nur 2,99€ kostet und aus italien kommt.
ich finde es auch nicht allzu schlimm das sie für eine buddel 20€ haben möchten obwohl der wein z.b international nur ein wert von 8€ hätte.muß jeder selber wissen ob er ein überteuertes produkt kauft wen er in das wert ist soll er es halt machen.
naja wir werden es ja sehen in welche news richtung uns der neue autor bringen möchte und welche absichten da hinter steken.
ok spass beiseite den user kennen wir ja schon.
gibt es eigendlich schon wetten wie lange es dieses mal dauert bis er gesperrt wird?
Kommentar ansehen
06.02.2011 03:23 Uhr von Jolly.Roger
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
Schau an Die Quelle ist sicher nicht gerade das gelbe vom Ei, zumindest fehlt mir persönlich der Bezug zu "NEWS" sowie etwas härtere Fakten (welche "Journalisten", in welchem Rahmen usw.), aber egal.

Ich kritisiere vielmehr, wie der schlecht Autor diesen Erfahrungsbericht zusammengefasst hat.

Aus "Die Preise der türkischen Weine sind im internationalen Verhältnis zu hoch" wurde: "Türkische Weine für den deutschen Geldbeutel zu teuer".

Aus "Auf zwei Reisen konnten sich im Januar und November Journalisten aus Deutschland..." wurde: "Zwei Journalisten aus Deutschland machten sich auf den Weg in die Türkei..."

Aua!
Man könnte meinen, der Autor hat die News mal wieder selbst nicht verstanden. Geblendet von dem verzweifelten Versuch, irgendetwas Positives hinein zu interpretieren? ;-)

Die Kernaussage der verwendeten Quelle lautet im Endeffekt:
Türkische Weine sind gut, aber für den Preis gibt es bessere.


Etwas anderes habe ich auch nie behauptet. Oder habe ich etwa irgendwo geschrieben, türkische Weine wären schlecht?
Kommentar ansehen
06.02.2011 10:40 Uhr von Jolly.Roger
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
alh. Dafür, dass du mich eigentlich ignorieren willst, sprichst du mich aber oft direkt an... ;-)

In London soll eine Weinprobe stattfinden?
Ist doch schön, was soll ich dagegen sagen? Täglich finden x Weinproben statt...

Wie immer wenn du nicht mehr weiter weisst, wirds persönlich.
Nur kein Wort darüber, wieso du die Aussagen der Quelle so verdreht hast...
Kommentar ansehen
06.02.2011 12:51 Uhr von Berufspsycho
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Sauft doch was Ihr wollt! Nur versucht nicht anderen euren Geschmackssinn audiktieren zu wollen!
Kommentar ansehen
06.02.2011 12:56 Uhr von pascal.1973
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
alh: nun da du ja mal wieder von hetze schreibst sag mir doch bitte nur mal eins.
warum schreibt einer die in deinen augen hetzer oder auch nazis sind nie was beim autor "rheih" ?
er schreibt auch oft über die türkei und auch viel positives nur sind seine berichte neutral !!!!!
schon dafür wie provozierend du die news geschrieben hast müßte man dich sperren.
nun ich selber glaube das bei dir hopfen und malz verloren ist und du dich nie ändern wirst.
p.s
ist dir eigendlich schon mal aufgefallen das deine freunde die dich früher immer unterstützt haben so gut wie garnicht mehr hinter dir stehen?
Kommentar ansehen
06.02.2011 13:57 Uhr von ElChefo
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Alh. "Jedes Land hat positives und negatives. Ihr tut aber so, als würde EUER Land nur super gut sein."

Naja, wer sich an die Haselnuss-Geschichte, die Drohnenwerbung, die Grundstückkosten oder die Klamotte mit dem Besuch christlicher Kirchen durch türkische Politiker erinnert, wird feststellen, das ein gewisser Personenkreis hier deutliches Interesse an einer übereuphorischen Darstellung dieses Landes hat. Kein Wunder, wenn da mal ein wenig Gegenwind aufkommt - gerade wenn Leute wie Erdogan hierzulande auftreten und unverhohlen gegen Integration und Koexistenz hetzt.

Was das Thema angeht, es gibt ne Menge gute Weine, darunter auch türkische. Keine Frage. Aber - wie auch bei einigen französischen Weinen stimmt einfach bei vielen das Preisleistungsverhältnis nicht. Allerdings gibts da auch deutsche Beispiele für. Insofern spricht die News über ein nicht vorhandenes Alleinstellungsmerkmal.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
06.02.2011 14:19 Uhr von pascal.1973
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
alh: von wein habe ich eigendlich überhaubt keine ahnung ich kann dir daher auch nicht sagen ob mir der wein den du mir aufgezählt hast mir schmeckt oder auch nicht.
du mags sicher bei der einen seite mehr oder weniger recht haben nur was bei dir wieder mal typisch ist von wo die provokationen her kommen sagst du nicht zu 100% die wahrheit.
sagt die der name @techn9ne was?
ich gebe dir sogar recht das ich zu 99,99% jede news lese wo das wort türkei vor kommt.
kannst du dir denken warum?
eine antwort wäre schön aber bitte nicht sowas wie:
du bist ein brauner-du kannst die türken nicht ab
den das ist es ganz sicher nicht!
für eine erliche antwort wie du da drüber denkst warum ich bei dir fast immer mein senf dazu gebe würde mich freuen.

[ nachträglich editiert von pascal.1973 ]
Kommentar ansehen
06.02.2011 14:52 Uhr von ElChefo
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
alh. "Was ist daran Hetze wenn Erdogan sagt..." Assimilation ist ein Verbrechen, Integration aber nicht" - Integriert euch und lernt Deutsch.""

Hätte er das so gesagt, wäre es schön gewesen. Stattdessen erklärt er den jubelnden Massen aber, das sie ja im Grunde Türken wären und eben keine Deutsche - wie es der Pass suggeriert. Er spaltet, statt Vereinigung zuzulassen. Aber was erwartet man auch von jemandem, der Demokratie als Mitfahrgelegenheit, Moscheen als Kasernen und Minarette als Bajonette ansieht. Was die letzten beiden Punkte angeht... gegen wen überhaupt?

"Vielleicht kommt das nur den "Neo-Patrioten" so vor. Für jeden normalen Menschen sind das News wie alle Anderen auch."

Hat nix mit Patriotismus zu tun, wenn man übereuphorische, jedem Kontext entwendete "Berichterstattung" so kritisch sieht, wie es eben notwendig ist. Stell es dir andersrum vor, und wir wären hier bei shortnews.tr. Wie würden denn durchschnittlich die Antworten ausfallen, wenn ich über jeden Eichhörnchenfurz in den rosarotesten Farben berichten würde?

"In meinen Augen hat hier ein Personenkreis ein zwanghaftes Interesse daran, die Türken/Türkei permanent zu baschen. Da braucht diese Personengruppe allein Das wort Türkei lesen schon kommt schaum vom Mund. ^^"

Es hat nichts mit Schaum vorm Mund oder gebashe zu tun, wenn man Kritik übt. Es spricht eher von einem mangelhaften Selbstbewusstsein einer gewissen Personengruppe, wenn man sich an jedem noch so kleinsten Fitzelchen an Pseudoinformation hochziehen muss.
Die wenigsten Kommentare, die du so als Hetze verschreist, befassen sich mit "...aber in Deutschland ist alles besser!". Die Gegenseite allerdings schon, nach dem Motto "Aber ihr Deutschen...."
Selbst wenn man vorher Beispiele aus vollkommen anderen Ländern herbeizieht.
Kommentar ansehen
06.02.2011 19:00 Uhr von ElChefo
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
alh. Aha. Erdogan suggeriert etwas, stellt es nicht richtig ... und die Meinung die wir daraus ziehen, ist also falsch? Interessant.

Erdogan HAT diese Dinge verkündet, Erdogan HAT Integration auf eine Stufe mit Assimilation gestellt.

Wäre dem nicht so, er hätte absolut am Thema vorbeigeredet. Also bleibt eigentlich entweder nur die Unterstellung, das er nicht weiss, was er sagt oder im Gegenschluss, das er das schon weiss - womit wir wieder beim Standpunkt meines letzten Post wären.

Merkst du deinen Fehler?
Möglicherweise.
Eher nicht.
Der Fehler ist, das du auf halbem Wege aufhörst, über ein Thema nachzudenken - unter anderem, indem du Dinge nur so betrachtest, wie sie dir am besten passen, und den ganze Rest einfach hinten runter fallen lässt. Und das ist schon eine recht positive Sichtweise auf deine Aussagen.

...und ich denke nicht, das es an dir ist, zu bestimmen, wann eine Debatte abgeschlossen ist, die du begonnen hast.

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?