05.02.11 12:47 Uhr
 152
 

Umfrage: Die meisten Deutschen sind gegen eine Talkshow-Schwemme im ARD

Im ARD-Fernsehen werden demnächst wöchentlich fünf Talkshows gesendet. Allerdings sind laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts "Emnid" 64 Prozent gegen diese "ARD"-Programmreform. Auftraggeber der Umfrage war die "Bild am Sonntag" gewesen.

Von den ostdeutschen Bürgern haben sich 70 Prozent gegen zu viele TV- und Gesprächs-Shows ausgesprochen, bei den Befragten mit Abitur waren es 73 Pozent.

An der Umfrage haben 500 in der BRD lebende Personen ab einem Alter von 14 Jahren teilgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Umfrage, ARD, Talkshow, Meinungsbild
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2011 13:48 Uhr von Darth Stassen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ansichtssache Ich persönlich schaue lieber eine Talkshow als Musikantenstadel oder die 327. Wiederholung eines Tatorts.
Kommentar ansehen
05.02.2011 15:03 Uhr von Mordo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
+++ Faketicker +++ Faketicker +++: Umfrage: Die meisten Deutschen sind gegen eine Reality-TV-Schwemme im deutschen Fernsehen.

---

DAS wäre mal schön. Aber noch schöner wäre es, wenn dann a) mehr als nur 500 Leute befragt worden wären und b) die Produktion gescripteter (Pseudo-) Reality-TV-Formate endlich mal zu teuer würde.

SCNR
Kommentar ansehen
05.02.2011 16:44 Uhr von Mordo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gothminister: "Das Du Dich da mal nicht täuschst. Sowohl mit Abstand konstant höchste Einschaltquoten und auch ganz beachtliche Anzahl an Forenbeiträgen belegen das Gegenteil. Erst letztens wieder beim Dschungel. ^^"

---

Bei der Einschaltquote (und Umfragen im Allgemeinen) ist immer die Frage wichtig "x % von wieviel genau?"

Die Einschaltquote bezieht sich immer auf die Leute mit GfK-Box und die wird dann auch noch durch GfK-Box-Besitzer verfälscht, die den Fernseher nebenbei beim Bügeln / Kochen / Briefmarken sortieren anhaben und eigentlich "nur halb bei der Sache sind".

Der Unterschied zu SN ist nur, dass es ein GfK-Proband schwerer haben wird, sich einen Sockenpuppen-Account einzurichten. *gg*
Kommentar ansehen
05.02.2011 20:11 Uhr von pmaeuschen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denkemal das die beste Antwort darauf wäre , einfach auszuschalten. Niemand zwingt mich TV zuguggen wenn nix anständiges für mich dabei ist . Wenn die Einschaltquoten in den Keller schlittern würden , würden die ja mal eventuell aufwachen. Aber solange alle nur mosern und den TV eingeschaltet lassen und sich mit was anderm beschäftigen wird sich da nie was dran ändern.
Ich habe meinen Fernseher abgeschafft , seitdem lese ich wieder viel , höre Musik oder spiele am PC . Wenn wirklich mal was Gutes kommt :) gehe ich zum Nachbar aber das ist sehr selten geworden das das vorkommt

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?