05.02.11 11:27 Uhr
 272
 

Umfrage: Bundesbürger gegen Burka in der Verwaltung

Laut einer aktuellen Umfrage lehnt eine breite Mehrheit von 75 Prozent der Befragten verschleierte Angestellte in einer öffentlichen Verwaltung ab.

Nur 20 Prozent sind gegen ein Verbot der Verschleierung. Einzelne Politiker fordern, das Verbot der Burka auf den gesamten öffentlichen Raum auszuweiten.

Bei der Frage nach einem Verbot von Türmen für die Gebetsrufer sind die Bundesbürger allerdings geteilt. Deutliche 48 Prozent sind gegen ein Minarett-Verbot und nur 37 Prozent sind für ein solches Verbot.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: aynix1000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frau, Umfrage, Betrieb, Burka, Verwaltung
Quelle: www.haschcon.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furchtbar: Jugendlicher bekam einen Harten, wenn er kleine blonde Buben messerte
Türkei: Die türkische Lira taumelt
Mexiko will die USA nicht Mehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2011 11:41 Uhr von Spruehwurst
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.02.2011 12:23 Uhr von CrazyWolf1981
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Religion: hat im öffentlichen modernen Leben eh nichts zu suchen. Oder rennen hier millionen Christen rum und halten dir ein Kreuz vor die Nase damit ja jeder weiß dass er Christ is?
Aber solche menschenverachten Ideologien müssen weg. Nicht nur bei uns sondern überall.
Kommentar ansehen
05.02.2011 12:42 Uhr von hofn4rr
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
burka nicht ganz verbieten: zum fasching oder "helloween" sollte das kleidungsstück erlaubt bleiben, um den heiterkeitswert der verschleierung zu erhalten.

zum arbeiten taugt sowas kaum etwas, erst recht nicht in der verwaltung, da man sich dort auch so schon genug verarscht vorkommt.
Kommentar ansehen
05.02.2011 13:21 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Warum kann ich die Quelle nicht aufrufen ??? Würde das Erbniss gerne sehen ?

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
05.02.2011 14:18 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Warum gekomme ich für eine berechtigte Frage ein Minus ???

Ich wusste es doch "HETZ-NEWS"
Kommentar ansehen
05.02.2011 19:13 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Gothminister: und wenn einer ein "Problem" hat und ganz anständig eine Frage stellt .... reagierst du mit einem Minus ????

komische Einstellung zum Leben die du da hast ?

aber belassen wir es dabei - höchstwahrscheinlich bestätigt sich meine Vermutung nur wenn ich auch die Quelle sehen könnte ? Wird wohl einen Grund haben warum mein Browser mir da eine komische Fehlermeldung ausgibt !
Kommentar ansehen
05.02.2011 19:21 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
.... aaaaaahhhh: jetzt geht es und klar - meine Vermutung war richtig - mein Werbe.blocker wollte heute mittag meine Nerven schonen :) gutes Teil :)

Und was sehe ich - das "News-gegenstück" vom "Promi-pranger"

Podschalk hatte aber wenigstens den Anstand uns nicht mit Werbebannern zu erschlagen beim aufrufen und die Ad-vers die per "Mouse-over" aufgehen machen ein richtiges Lesen unmöglich ......

bäh ! .... grottig
Warum nimmt man nicht eine "anständige Quelle"

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
26.03.2011 13:58 Uhr von trakser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht verbieten: Es irritiert mich auch, wenn ich mich mit jemanden unterhalte, dessen Gesicht ich nicht sehen kann. Und die Burka ist auch ein Symbol der Unterdrückung der Frau.

Aber es ist auch ein Symbol für vieles andere. Und man muss nicht gleich alles verbieten, was andere irritieren kann. Jeder Arbeitgeber sollte selbst entscheiden, wie er sicherstellt, das Unbefugte keinen Zutritt zu sensiblen Bereichen haben.
Kommentar ansehen
02.04.2011 07:09 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CrazyWolf1981: "Oder rennen hier millionen Christen rum und halten dir ein Kreuz vor die Nase damit ja jeder weiß dass er Christ is?"

Ja, bei den meisten hängt es um den Hals. Scheißvergleich.


Im Publikumsverkehr haben Burkas nichts zu suchen, ebensowenig wie eine Kippa, das genannte Kreuz oder ein pink gefärbter Irokesenschnitt.

In irgendwelchen muffigen Hinterzimmern können die Beamten meinetwegen auch in Boxershorts arbeiten, sofern sie das nur gewissenhaft tun.
<Abgedroschenen Witz zur Arbeitsmoral deutscher Beamter hier einfügen>

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: "Ära Ecclestone beendet", Geschäftsführer entmachtet
Wie Hitler und Fritzl: Deutsche lieben Kindersex extrem :)
Täter Deutsch: Mädchen im Schwimmbad vergewaltigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?