05.02.11 11:13 Uhr
 278
 

Sarah Palin als Handelsmarke?

Die US-Politikerin Sarah Palin hat vor, ihren Namen als Handelsmarke schützen zu lassen. Die nötigen Papiere hat die ehemalige Gouverneurin von Alaska bereits im November 2010 eingereicht.

Die zuständige Behörde lehnte den Antrag jedoch vorerst ab. Die bisher eingereichten Beispiele sollen konkretee benannt werden. Außerdem sei der Antrag nicht unterschrieben worden. Laut Palins Anwalt hat sie sechs Monate Zeit, die nötigen Unterlagen zu beschaffen.

Im September hatte Sarah Palin Tochter Bristol Palin bereits solchen einen Antrag gestellt. Auch dieser wurde aus den gleichen Gründen abgelehnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Marke, Schutz, Antrag, Sarah Palin
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sarah Palin als Botschafterin für Kanada im Gespräch
Sarah Palin & Co.: Mögliche Kandidaten für Donald Trumps Kabinett
Sarah Palin beschimpft Medien in Trump-Wahlkampf: "Was zur Hölle denkt ihr euch?"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2011 11:13 Uhr von Klopfholz <