05.02.11 11:13 Uhr
 283
 

Sarah Palin als Handelsmarke?

Die US-Politikerin Sarah Palin hat vor, ihren Namen als Handelsmarke schützen zu lassen. Die nötigen Papiere hat die ehemalige Gouverneurin von Alaska bereits im November 2010 eingereicht.

Die zuständige Behörde lehnte den Antrag jedoch vorerst ab. Die bisher eingereichten Beispiele sollen konkretee benannt werden. Außerdem sei der Antrag nicht unterschrieben worden. Laut Palins Anwalt hat sie sechs Monate Zeit, die nötigen Unterlagen zu beschaffen.

Im September hatte Sarah Palin Tochter Bristol Palin bereits solchen einen Antrag gestellt. Auch dieser wurde aus den gleichen Gründen abgelehnt.


WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Marke, Schutz, Antrag, Sarah Palin
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht über Schießerei: Sarah Palin reicht Klage gegen "New York Times" ein
USA: Sarah Palin als Botschafterin für Kanada im Gespräch
Sarah Palin & Co.: Mögliche Kandidaten für Donald Trumps Kabinett

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2011 11:13 Uhr von Klopfholz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Den Namen als Handelsmarke schützen lassen. Keine dumme Idee! Mich würde ja mal interessieren was sie wohl macht, wenn jetzt irgend eine Sarah Palin auf dieser Welt schneller ist..
Kommentar ansehen
05.02.2011 11:57 Uhr von Staplerfahrer-Klaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mh Ja: Also wenn die nötigen Unterlagen fehlen geht es eben nicht. Dann muss sie die eben nachreichen.
Gleichtzeitig mit ihrer Nachreichung der Steuererklärung.
Da hatte sie Anlage N vergessen.

[ nachträglich editiert von Staplerfahrer-Klaus ]
Kommentar ansehen
05.02.2011 13:27 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz schön mutig die Tussi das hat sich nicht-mal Adolf Hitler getraut :)

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
05.02.2011 13:57 Uhr von Thingol
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Sei der Antrag nicht unterschrieben worden": Was hat die denn für Flachpfeifen als Mitarbeiter, wenn die es nichtmal hinbekommen den Antrag zu unterschreiben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht über Schießerei: Sarah Palin reicht Klage gegen "New York Times" ein
USA: Sarah Palin als Botschafterin für Kanada im Gespräch
Sarah Palin & Co.: Mögliche Kandidaten für Donald Trumps Kabinett


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?