05.02.11 09:33 Uhr
 977
 

Menschliche Gendatenbank: "1.000 Genomes Project" schreitet voran

Mit dem Ziel, eine detaillierte Datenbank menschlicher Genvariationen zu erstellen, analysierten internationale Forscher die genetische Veranlagung von 185 Menschen. Dabei konnten sie mehrere tausend verschiedene, unbekannte Strukturvarianten entschlüsseln.

An der groß angelegten Studie sind auch deutsche Wissenschaftler maßgeblich beteiligt. Das "1.000 Genomes Project" hat sich zum Ziel gesetzt, anhand einer umfangreichen Datenbank Vergleiche unter den verschiedenen Genstrukturen anzustellen.

Diese sollen weitere Erkenntnisse in Bereichen der Medizin gewähren. Wie Gene unsere Gesundheit beeinflussen, lässt sich so vielleicht bald aufklären.


WebReporter: Earaendil
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Projekt, Gen, Datenbank, Genetik
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Studie: Mehrere Tassen Kaffee am Tag sind gesund
Einst schwerster Mensch der Welt nimmt drastisch ab: Von 595 auf 366 Kilogramm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2011 14:01 Uhr von Thingol
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und dann in Zukunft: können Wissenschaftler dann dank den Genvariationen die ganzen Stammbäume der Menschheit für die letzten 10.000 Jahre aufstellen. Und Google setzt sie dann ins Netz.
Kommentar ansehen
05.02.2011 16:34 Uhr von Jaul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Top: Da ist man mal auf Ergebnisse gespannt.
Kommentar ansehen
05.02.2011 23:55 Uhr von maximleyh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na dann mal gucken
Kommentar ansehen
06.02.2011 07:55 Uhr von Testboy007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GTTCCA: lässt grüssen...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Jamaika-Aus: Merkel strikt gegen Neuwahlen
Sinai-Halbinsel: Luftangriffe nach Anschlag auf Moschee
A99 bei München: 14-Jähriger mit Fahrrad auf Autobahn unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?