04.02.11 22:37 Uhr
 245
 

Russland: Roskomos plant Flüge für Urlauber zum Mond - Kostenpunkt 150 Millionen US-Dollar

Die russische Raumfahrtagentur Roskosmos plant ab dem Jahr 2014 Flüge zum Mond anzubieten. Ein derartiger Flug soll rund 150 Millionen US-Dollar kosten.

Für diesen Zweck soll die "Sojus"-Kapsel überarbeitet werden. Laut Roskosmos sind solche Flüge "technisch machbar".

Während derzeit noch zwei Besatzungsmitglieder zur Steuerung einer "Sojus"-Kapsel erforderlich sind, soll dann demnächst ein Kosmonaut in der Lage sein die Raumkapsel zu fliegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Russland, Flug, Mond, Urlauber
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2011 23:39 Uhr von willi_wurst
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
geil bin schon am sparen!!!
Kommentar ansehen
05.02.2011 09:19 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab: gleich mal gebucht, abzahlbar in Raten von 120 Euro im Monat, das nenn ich fair
Kommentar ansehen
05.02.2011 10:07 Uhr von Benno1976
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alle Jahre: wieder die selbe Meldung, Hotel in der Erdumlaufbahn und,und,und...
Kommentar ansehen
06.02.2011 14:26 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@willi_wurst: Ich spare auch gerade an der dritten Millionen. Leider hats mit den ersten Beiden nicht geklappt :(
Kommentar ansehen
15.02.2011 21:03 Uhr von Pilute
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Yap: Ich bin auch dabei und werde auf jeden Fall auf zummondfliegen.de berichten :D Find ich ziemlich geil, aber exorbitant teuer :/

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?