04.02.11 20:01 Uhr
 180
 

Studie: Mütter, die viel arbeiten, haben eher übergewichtige Kinder

Laut einer aktuellen Studie einer US-Amerikanischen Universität haben Kinder von Müttern, die lange arbeiten müssen, schlechte Karten.

Die Wissenschaftler haben die Daten von 900 Kinder aus verschiedenen Städten in den USA untersucht. Demnach ist die Arbeitszeit der Mutter ausschlaggebend dafür, ob ein Kind an Gewicht zunimmt oder nicht.

So sollen die Kinder alle sechs Monate etwa ein halbes Kilo an Gewicht zulegen. Noch ist nicht genau geklärt warum die Kinder zunehmen. Allerdings glauben die Wissenschaftler, dass Eltern, die arbeiten, weniger Zeit für die Zubereitung des Essens haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: aynix1000
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Mutter, Forschung, Adipositas
Quelle: www.haschcon.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2011 20:39 Uhr von supermeier
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dafür braucht man eine Studie? Man hätte es doch mal mit gesundem Menschenverstand versuchen können.
Kommentar ansehen
04.02.2011 21:06 Uhr von Susi222
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt: logisch....
Kommentar ansehen
05.02.2011 00:24 Uhr von Armchair
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
cum hoc ergo propter hoc

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD
Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?