04.02.11 19:09 Uhr
 769
 

Mühldorf: Polizei entdeckte Marihuana-Plantage nur durch Zufall

In Mühldorf stieß die Polizei nur durch Zufall auf eine Cannabis-Plantage. Wegen dringenden Verdacht auf Geldwäsche ermittelten die Beamten gegen verschiedene Personen.

Insgesamt 15 Wohnungsdurchsuchungen führte die Kriminalpolizei am Donnerstag durch. Dabei wurden bei mehreren Personen kleinere Mengen Marihuana gefunden.

Durch die Ermittlungsaktion fand die Polizei schließlich durch Zufall die professionelle Cannabis-Plantage in der Wohnung eines der Tatverdächtigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nudelholz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Bayern, Marihuana, Delikt, Zufall, Plantage
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2011 19:33 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Verdammt. Dann verschlechtert sich der Kurs ja schon wieder!
Kommentar ansehen
04.02.2011 19:58 Uhr von Pils28
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Professionelle Plantage in einer: kleinen Wohnung... Also Big business ist das aber schon einmal nicht. Haben die keine reelle Kriminalität, um die sich kümmern können?
Kommentar ansehen
04.02.2011 20:22 Uhr von Aweed
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
omg: hilfe nehmt ihnen ihre pflanzen und ihr rauschGIFT weg bevor noch jemand zu schaden kommt...

ironie/ off
Kommentar ansehen
04.02.2011 20:40 Uhr von Pils28
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Haben wohl keine Kinderzimmer von: RAUBkopierern und SoftwarePIRATEN zum durchsuchen gefunden.
Kommentar ansehen
04.02.2011 23:37 Uhr von Earaendil
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die haben bestimmt grausame Sachen mit den armen Pflanzen gemacht.
Mieses Volk ..
Kommentar ansehen
05.02.2011 04:04 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Vorposter ihr habt vielleicht ein Rechtdenken. Der Anbau von Marihuana ist verboten. Die die Polzeit, dann zufällig diese Plantage findet, ist es ihre Pflicht dem nachzugehen und entsprechende Wege zur Verurteilung der Straftat bei zusteuern. Oder hätte sie die Augen zudrücken sollen?
Kommentar ansehen
05.02.2011 07:03 Uhr von neinOMG
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Kiffen macht dumm :) Kenne genug Beispiele
Kommentar ansehen
05.02.2011 19:25 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Man ließt ständig in der Presse von Betrunkenen, die rumpöbeln, Schlägereien anzetteln, Kinder schlagen...

Ich kann mich aber an keine einzige Schlagzeile erinnern, in der es hieß: "Wehrloser wurde von einer Gruppe Bekiffter zusammengeschlagen."

Fazit: @neinOMG: Du magst vielleicht recht haben. Aber Dummheit ist völlig legal.
Kommentar ansehen
06.05.2011 11:36 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte jedem Bürger erlauben, seine ein, zwei Pflanzen zum Eigenbedarf zu halten, und meinetwegen die Großanbauer weiterhin verfolgen.

Ansonsten aber ist diese Verbotssituation lächerlich.
Wenn, dann sollte der Staat selber Gras anbieten. Dann könnte er wenigstens Steuern darauf einsacken.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?